Mörser

Mörser gibt es in allen Größen und Preisklassen. Da man heftig darin arbeiten muss, sollte er schwer sein, damit er nicht verrutscht. Empfindliche Oberflächen können da schon mal einen Kratzer abbekommen, deshalb am besten ein feuchtes Tuch unterlegen (es geht auch ein trockenes, aber mit einem feuchten rutscht’s noch weniger).

Wenn man nicht ständig Mini-Mengen pulverisiert, würde ich immer einen relativ großen Mörser empfehlen, damit man auch einmal größere Menge zubereiten oder eine Paste für ein Thai-Curry stampfen kann. Meiner hat ungefähr 16 cm Durchmesser und seit Jahren gut im Einsatz. Ich persönlich finde übrigens Granit-Mörser besser als Metall, Marmor oder Porzellan, aber das ist Geschmackssache.

Thai-Curry-Fans sollten sich mal im Asia-Laden umschauen – die thailändischen Mörser sind höher und schmaler als die üblichen.

Schreibe einen Kommentar