Moussaka

Moussa­ka erin­nert uns an den Som­mer, ans Mit­tel­meer, an Grie­chen­land … und schmeckt das gan­ze Jahr.

Die Zube­rei­tung braucht Zeit, davon ver­bringt die Moussa­ka aller­dings rund die Hälf­te im Back­ofen, wäh­rend Du Dich um etwas ande­res küm­mern kannst.

Zutaten für 6 Portionen

Fleisch und Gemüse

  • 500 g Auberginen
  • 500 g Kartoffeln
  • 2 Knob­lauch­ze­hen
  • 2 Scha­lot­ten
  • 2 TL Ore­ga­no (getrock­net)
  • 4 EL Olivenöl
  • 500 g Hack­fleisch (Rind)
  • 400 g Toma­ten (Dose)
  • 1 TL Zimt
  • Salz, Pfef­fer
  • 2 EL But­ter für die Form

Bechamel-Sauce

  • 50 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 500 ml Milch
  • 100 g Parmesan
  • 1 Ei
  • etwas Mus­kat­nuss

Zeit

  • 50 Minu­ten Arbeit
  • plus 30 bis 40 Minu­ten Garzeit

Zusammenfassung

  • Auber­gi­nen vor­be­rei­ten, Kar­tof­feln kochen
  • Fleisch- und Becha­mel­sauce zubereiten
  • In Auf­lauf­form schichten
  • Backen

Zubereitung

90 Minuten vor dem Servieren: Auberginen vorbacken und Kartoffeln kochen

Hei­ze den Back­ofen auf 240 Grad vor.

Schnei­de die Auber­gi­nen in 0,5 bis 1 cm dicke Schei­ben und pin­se­le die­se von bei­den Sei­ten mit Oli­ven­öl ein. Lege die Auber­gi­nen­schei­ben auf ein mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Back­blech und backe sie 20 bis 25 Minu­ten vor (nach der Hälf­te der Zeit ein­mal wenden). 

Wenn die Auber­gi­nen fer­tig sind, den Back­ofen nicht aus­schal­ten, son­dern nur die Hit­ze auf 200 Grad zurückdrehen.

Wäh­rend die Auber­gi­nen backen, kochst Du die Kar­tof­feln gar, pellst sie und schnei­dest sie in 0,5 bis 1 cm dicke Schei­ben – etwa gleich dick wie die Auberginen. 

80 Minuten vorher: Fleischsauce zubereiten

Fan­ge mit der Fleisch­sauce an, wenn die Auber­gi­nen im Ofen sind und die Kar­tof­feln im Topf. 

Hacke die Scha­lot­ten und den Knob­lauch fein. Düns­te bei­des zusam­men mit dem Ore­ga­no in 1 EL Oli­ven­öl bei mitt­le­rer Hit­ze 2 bis 3 Minu­ten an, bis die Zwie­beln gla­sig sind.

Erhö­he die Hit­ze etwas und gib das Hack­fleisch dazu. Bra­te es unter häu­fi­gem Rüh­ren bis es krü­me­lig ist. Gib dann die Toma­ten dazu und wür­ze mit Zimt, Salz und Pfef­fer. Las­se alles köcheln, bis eine dick­li­che Mas­se ent­stan­den und fast alle Flüs­sig­keit ver­dampft ist.

70 Minuten vorher: Bechamelsauce zubereiten

Wäh­rend die Fleisch­sauce ein­kocht, berei­test Du die Becha­mel­sauce vor.

Las­se die But­ter in einem klei­nen Topf bei mitt­le­rer bis gerin­ger Hit­ze auf­schäu­men. Streue das Mehl ein und ver­rüh­re es mit einem Schnee­be­sen. Las­se es unge­fähr 5 Minu­ten „schwit­zen“; ach­te dabei dar­auf, dass es nicht braun wird.

Gib unter stän­di­gem Rüh­ren die Milch dazu und las­se die Mischung auf­ko­chen. Redu­zie­re die Hit­ze und rüh­re wei­ter, bis die Sau­ce nur noch köchelt und anzu­dicken beginnt.

Las­se die Becha­mel­sauce bei nied­ri­ger Hit­ze 5 bis 10 Minu­ten wei­ter köcheln. Rüh­re hin und wie­der um, damit nichts am Topf­bo­den ansetzt.

Tipp

  • Nor­ma­ler­wei­se muss eine Becha­mel­sauce min­des­tens 15 Minu­ten köcheln, damit der Mehl­ge­schmack ver­schwin­det. Da wir sie für die Moussa­ka noch über­ba­cken, kom­men wir mit etwas weni­ger Zeit aus.
  • Wer kei­nen Wei­zen ver­trägt, kann die Becha­mel­sauce mit Kar­tof­fel­stär­ke zubereiten.

Las­se die Becha­mel­sauce etwas abkühlen.

Rei­be den Par­me­san fein und rüh­re unge­fähr die Hälf­te in die Sau­ce. Schla­ge das Ei in die Sau­ce und ver­rüh­re es gründlich.

Griechischer Parmesan?

  • Natür­lich ist Par­me­san kein grie­chi­scher Käse. Der „Par­me­san Grie­chen­lands“ heißt Kefa­lo­ty­ri und ist in Deutsch­land nur schwer zu finden.

45 Minuten vorher: Fertigstellen

Schme­cke die Fleisch­sauce und die Becha­mel­sauce noch ein­mal ab.

Fet­te eine Auf­lauf­form mit But­ter aus. 

Lege sie mit Kar­tof­fel­schei­ben aus, ver­tei­le dar­auf eine Schicht Hack­fleisch. Dann kom­men die Auber­gi­nen und zum Abschluss wie­der eine Schicht Hackfleisch.

Tipp

  • Wenn Du die Rei­hen­fol­ge der Schich­ten ein­hältst und alles zwi­schen­drin vor­sich­tig fest­drückst, wird die Moussa­ka kom­pakt und Du kannst zum Ser­vie­ren schö­ne Stü­cke abstechen.

Schlie­ße der Becha­mel-Sau­ce ab. Bestreue alles gleich­mä­ßig mit dem übri­gen Käse und schie­be die Form auf der zwei­ten Schie­ne von unten in den 200 Grad hei­ßen Ofen.

Las­se die Moussa­ka 30 bis 40 Minu­ten backen, bis der Käse gold­gelb gewor­den ist. Nimm sie aus dem Ofen und las­se sie noch 5 bis 10 Minu­ten ruhen. So wird sie noch etwas fester.

Moussaka

Schreibe einen Kommentar