Omelette mit Kräuter-Ricotta-Füllung und gerösteten Radieschen

Auf dem Markt gab es die ersten Radi­eschen aus der Region. Mit frischen Kräutern habe ich daraus ein Omelette gemacht. Der Clou: die Radi­eschen wer­den im Ofen geback­en.

Zutaten für 2 Portionen

Ricotta-Füllung

  • 125 g Ricot­ta
  • 6 bis 8 EL Gartenkräuter, gehackt (z.B. Peter­silie, Schnit­t­lauch, Thymi­an)
  • Salz, Pfef­fer

Radieschen

  • 1 Bund Radi­eschen
  • 1 bis 2 EL Olivenöl
  • Salz

Omelett

  • 4 Eier (Größe L)
  • 2 EL Sahne oder Milch
  • Salz, Pfef­fer
  • But­ter für die Pfanne

Zeit

  • 45 Minuten

Zubehör

Zusammenfassung

  • Back­ofen auf 200 Grad vorheizen
  • Kräuter hack­en, mit dem Ricot­ta mis­chen
  • Radi­eschen hobeln, back­en
  • Omelett zubere­it­en
  • Omelett mit Ricot­ta und Radi­eschen füllen

Zubereitung

45 Minuten vor dem Servieren

Heize den Back­ofen auf 200 Grad vor.

Putze die Radi­eschen.

Tipp

  • Lasse unge­fähr 1 cm Stiel ste­hen. Daran kannst Du die Radi­eschen später hal­ten und rest­los hobeln.
  • Wenn Du sehr frisch geern­tete Radi­eschen hast, kannst Du die Blät­ter für den Kräuter­mix ver­wen­den.
Radieschen Stiel
Radieschen gehobelt

Hacke die Kräuter fein und mis­che sie mit dem Ricot­ta. Falls die Masse zu fest sein sollte, kannst Du 1 EL Milch oder Sahne ein­rühren. Schmecke mit Salz und Pfef­fer ab.

30 Minuten vorher

Hoble die Radi­eschen in 1 bis 1,5 mm feine Scheiben. Mis­che sie mit dem Olivenöl und würze sie mit ein­er Prise Salz.

Bre­ite sie auf einem mit Back­pa­pi­er aus­gelegten Back­blech aus und gare sie 8 bis 10 Minuten im vorge­heizten Back­ofen.

Achtung

  • Die Radi­eschen sollen innen glasig und am Rand wellig und leicht braun wer­den. Ein paar Minuten zu viel und sie ver­bren­nen.

15 Minuten vorher

Verquir­le die Eier mit der Sahne und würze sie mit Salz und Pfef­fer.

Schäume 1 TL But­ter in ein­er beschichteten Pfanne oder ein­er gut einge­brate­nen Eisenpfanne auf.

Gib die Hälfte der Eier hinein und lasse sie bei geringer bis mit­tlerer Hitze mehr stock­en als brat­en. Nach 3 Minuten soll­ten sie so fest sein, dass Du das Omelett wen­den kannst. Wenn nicht, lege einen Deck­el auf und warte noch eine Minute.

Butter aufschaeumen
Omelett wenden

Verteile die Hälfte der Ricot­ta-Fül­lung und der geback­e­nen Radi­eschen auf ein­er Hälfte des Omeletts und klappe die unge­füllte Hälfte darüber.

Lasse das fer­tige Omelett auf einen Teller gleit­en und bere­ite das zweite Omelett auf die gle­iche Art und Weise zu.

Serviere sofort.

Schreibe einen Kommentar