Omelette mit Kräuter-Ricotta-Füllung und gerösteten Radieschen

Auf dem Markt gab es die ers­ten Radies­chen aus der Regi­on. Mit fri­schen Kräu­tern habe ich dar­aus ein Ome­lette gemacht. Der Clou: die Radies­chen wer­den im Ofen gebacken.

Zutaten für 2 Portionen

Ricotta-Füllung

  • 125 g Ricotta
  • 6 bis 8 EL Gar­ten­kräu­ter, gehackt (z.B. Peter­si­lie, Schnitt­lauch, Thymian)
  • Salz, Pfef­fer

Radieschen

  • 1 Bund Radieschen
  • 1 bis 2 EL Olivenöl
  • Salz

Omelett

  • 4 Eier (Grö­ße L)
  • 2 EL Sah­ne oder Milch
  • Salz, Pfef­fer
  • But­ter für die Pfanne

Zeit

  • 45 Minu­ten

Zubehör

Zusammenfassung

  • Back­ofen auf 200 Grad vorheizen
  • Kräu­ter hacken, mit dem Ricot­ta mischen
  • Radies­chen hobeln, backen
  • Ome­lett zubereiten
  • Ome­lett mit Ricot­ta und Radies­chen füllen

Zubereitung

45 Minuten vor dem Servieren

Hei­ze den Back­ofen auf 200 Grad vor.

Put­ze die Radieschen.

Tipp

  • Las­se unge­fähr 1 cm Stiel ste­hen. Dar­an kannst Du die Radies­chen spä­ter hal­ten und rest­los hobeln.
  • Wenn Du sehr frisch geern­te­te Radies­chen hast, kannst Du die Blät­ter für den Kräu­ter­mix verwenden.
Radieschen Stiel
Radieschen gehobelt

Hacke die Kräu­ter fein und mische sie mit dem Ricot­ta. Falls die Mas­se zu fest sein soll­te, kannst Du 1 EL Milch oder Sah­ne ein­rüh­ren. Schme­cke mit Salz und Pfef­fer ab.

30 Minuten vorher

Hob­le die Radies­chen in 1 bis 1,5 mm fei­ne Schei­ben. Mische sie mit dem Oli­ven­öl und wür­ze sie mit einer Pri­se Salz.

Brei­te sie auf einem mit Back­pa­pier aus­ge­leg­ten Back­blech aus und gare sie 8 bis 10 Minu­ten im vor­ge­heiz­ten Backofen.

Achtung

  • Die Radies­chen sol­len innen gla­sig und am Rand wel­lig und leicht braun wer­den. Ein paar Minu­ten zu viel und sie verbrennen.

15 Minuten vorher

Ver­quir­le die Eier mit der Sah­ne und wür­ze sie mit Salz und Pfeffer.

Schäu­me 1 TL But­ter in einer beschich­te­ten Pfan­ne oder einer gut ein­ge­bra­te­nen Eisen­pfan­ne auf. 

Gib die Hälf­te der Eier hin­ein und las­se sie bei gerin­ger bis mitt­le­rer Hit­ze mehr sto­cken als bra­ten. Nach 3 Minu­ten soll­ten sie so fest sein, dass Du das Ome­lett wen­den kannst. Wenn nicht, lege einen Deckel auf und war­te noch eine Minute.

Butter aufschaeumen
Omelett wenden

Ver­tei­le die Hälf­te der Ricot­ta-Fül­lung und der geba­cke­nen Radies­chen auf einer Hälf­te des Ome­letts und klap­pe die unge­füll­te Hälf­te darüber.

Las­se das fer­ti­ge Ome­lett auf einen Tel­ler glei­ten und berei­te das zwei­te Ome­lett auf die glei­che Art und Wei­se zu.

Ser­vie­re sofort.

Schreibe einen Kommentar