Omelette mit Weißkohl, Möhren und Champignons

Das Rezept für die­ses Ome­lette fand ich im Wer­be­heft­chen der Super­markt­ket­te in unse­rer Nach­bar­schaft. Erst war ich skep­tisch, aber die leicht asia­tisch gewürz­te Kom­bi­na­ti­on aus Eiern, Weiß­kohl, Möh­ren und Pil­zen ist wirk­lich lecker und ein­fach zubereitet.

Wer’s nicht so mit den asia­ti­schen Aro­men hat, würzt ein­fach anders: mit Thy­mi­an kata­pul­tie­ren wir das Rezept nach Frank­reich. Die Soja­sauce wird dann durch Salz ersetzt.

Zutaten für 4 Portionen

  • 3 TL Sesam
  • 1 TL Schwar­zer Sesam
  • 300 g Weißkohl
  • 1 Möh­re
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 150 bis 200 g Champignons
  • 8 Eier
  • 1 EL Sojasauce
  • etwas Chi­li
  • Öl zum Braten

Zeit

  • 45 Minu­ten

Zusammenfassung

  • Sesam rös­ten
  • Gemü­se vorbereiten
  • Ome­lettes zubereiten
  • Mit Sesam und Schnitt­lauch­röll­chen bestreut servieren

Zubereitung

45 Minuten vor dem Servieren

Rös­te den Sesam in einer tro­cken Pfan­ne an, bis die ers­ten Körn­chen sprin­gen. Nimm ihn dann sofort aus der Pfan­ne, damit er nicht anbrennt.

Hei­ze den Back­ofen auf 100 Grad vor.

Hob­le den Kohl und die Möh­re in 1 bis 2 mm fei­ne Strei­fen. Put­ze die Pil­ze und schnei­de sie in fei­ne Schei­ben. Schnei­de den Schnitt­lauch in fei­ne Röll­chen. Lege 1 EL Schnitt­lauch für die Gar­ni­tur beiseite.

Tipp

  • Wenn Du kei­nen Gemü­se­ho­bel hast, nimmst Du für den Kohl ein gro­ßes schar­fes Mes­ser. Die Möh­re lässt sich ganz ein­fach mit einem Spar­schä­ler in Strei­fen schneiden.

Ver­quir­le die Eier und ver­mi­sche sie mit allen vor­be­rei­te­ten Zuta­ten außer dem Sesam. Schme­cke mit Soja­sauce und ein paar Chi­lif­locken ab.

15 Minuten vorher

Erhit­ze etwas Öl in einer beschich­te­ten oder gut ein­ge­ar­bei­te­ten Eisen­pfan­ne. Gib ein Vier­tel der Gemü­se-Ei-Mischung hin­ein, lege den Deckel auf und las­se die Mas­se 2 bis 3 Minu­ten sto­cken. Wenn nur noch weni­ge flüs­si­ge Stel­len zu erken­nen sind, wen­dest Du das Ome­lette mit Hil­fe eines fla­chen Deckels oder eines Tel­lers und lässt es eine wei­te­re Minu­te garen.

Las­se das Ome­lette auf einen Tel­ler glei­ten und hal­te es im vor­ge­heiz­ten Back­ofen warm.

Berei­te auf die­se Art und Wei­se drei wei­te­re Ome­lettes zu.

Servieren

Bestreue die fer­ti­gen Ome­lettes mit dem Sesam und dem übri­gen Schnittlauch.

Dazu passt ein küh­les asia­ti­sches oder ande­res leich­tes Bier.

Schreibe einen Kommentar