Orangen-Grapefruit-Salat mit Pistazien

Oran­gen und Grape­fruit sind eines der weni­gen High­lights, die einem in die­sem trü­ben Win­ter gebo­ten wer­den. Mit ihrer Fri­sche sor­gen sie für Gesund­heit und gute Laune – und für’s Auge wird auch etwas gebo­ten.

Noch far­ben­fro­her wird’s, wenn Du Blut­oran­gen und Pink Grape­fruit ver­wen­dest. Ich würde aber keine nor­ma­len mit Blut­oran­gen mischen – das sieht zwar schön bunt aus, aber die Aro­men pas­sen nicht gut zuein­an­der. Das glei­che gilt für nor­male und Pink Grape­fruit.

Zutaten für 4 Portionen

  • 4 Grape­fruit
  • 4 Oran­gen
  • 2 TL Oran­gen­blü­ten­was­ser (gibt’s im gut sor­tier­ten tür­ki­schen Super­markt)
  • 1 TL Honig
  • 1 Zimt­stange
  • 100 g unge­sal­zene Pistan­zi­en­kerne

Zeit

Zubereitung

File­tiere die Grape­fruits und die Oran­gen über einem klei­nen Topf, in dem Du den her­un­ter­trop­fen­den Saft auf­fängst. Lege die Frucht­fi­lets bei­seite und drü­cke die Häute gründ­lich aus. Der Saft lan­det eben­falls im Topf.

Gib den Honig, das Oran­gen­blü­ten­was­ser und die Zimt­stange zum Saft und koche alles mit­ein­an­der eine Minute auf. Nimm den Topf vom Herd und lass die Mari­nade abküh­len.

In der Zwi­schen­zeit hackst Du die Pis­ta­zien grob und rich­test die Frucht­fi­lets auf Des­ser­tel­lern an. Wenn die Mari­nade abge­kühlt ist (sie darf ruhig noch lau­warm sein), träu­felst Du sie über die Früchte. Bestreue groß­zü­gig mit den Pis­ta­zien und ser­viere sofort. Wenn Du magst, kannst Du noch einen Klacks grie­chi­schen Joghurt dazu tun.

Quelle

Auch die­ses ein­fa­che Rezept stammt aus mei­nem der­zei­ti­gen Lieb­lings­koch­buch sweet + spicy: Tom Kimes Aro­ma­kü­che.

Schreibe einen Kommentar