Orangensalat mit Granatapfel und Petersilie

Wenn der Win­ter in seine nervige Phase einge­treten ist und man sich wün­scht, dass es endlich wieder hell wird, ist ein biss­chen Sonne auf dem Teller genau das Richtige. Dieser fruchtig-würzige Orangen­salat ist ein wun­der­bar­er Begleit­er zu kurz gebraten­em Fleisch.

Zutaten für 4 Portionen

  • 2 Orangen
  • 50 g Granat­apfelk­erne
  • 2 Schalot­ten
  • 50 g Man­deln (blanchiert)
  • 1 Zitrone
  • 1 Knoblauchze­he
  • 2 TL Kapern
  • ½ Bund Peter­silie
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz, Pfef­fer

Zeit

  • 20 bis 30 Minuten, je nach­dem wie fix Du beim Orangen filetieren bist

Zusammenfassung

  • Orangen filetieren
  • Granat­apfelk­erne aus der Schale lösen
  • Übrige Zutat­en vor­bere­it­en
  • Alle Zutat­en ver­mis­chen

Tipp

Bere­ite den Orangen­salat möglichst frisch zu.

Zubereitung

Schäle und filetiere die Orangen.

Brich den Granat­apfel auseinan­der und löse die Kerne her­aus. Bei einem mit­tel­großen Granat­apfel brauchst Du unge­fähr die Hälfte.

Tipp

Es gibt unendlich viele Geheimtipps, wie man ange­blich Granat­apfelk­erne ohne Kraftaufwand und ohne Sauerei aus der Schale lösen kann. Bei mir hat noch kein­er davon funk­tion­iert.

Pelle die Schalot­ten und schnei­de sie längs in feine Streifen. Hacke die Man­deln. Reibe die Schale von der Zitrone ab. Hacke die Knoblauchze­he, die Kapern und die Peter­silie fein.

Ver­mis­che alles mit dem Olivenöl und schmecke mit Salz und frisch gemörsertem Pfef­fer ab.

Lass den Salat nicht zu lange ste­hen, damit er nicht zu viel Saft zieht und die Aromen sich nicht zu stark durch­mis­chen. 10 bis 20 Minuten ist OK; falls Du ihn länger vorher vor­bere­it­en möcht­est, soll­test Du die Zutat­en einzeln auf­be­wahren und erst kurz vor dem Servieren ver­mis­chen.

Dazu passt

Der Orangen­salat ist ein wun­der­bar­er Begleit­er zu kräftig gebraten­em dun­klem Fleisch wie z.B. einem Rump­steak.

Quelle

Nach einem Rezept von Chris­t­ian Jür­gens aus dem Mag­a­zin der Süd­deutschen Zeitung.

Schreibe einen Kommentar