Paccheri Puttanesca

Pac­che­ri sind eine gro­ße Pasta­s­or­te aus Nea­pel. Sie sehen aus wie Mini-Canel­lo­ni, wer­den aber nicht gefüllt, son­dern tra­di­tio­nell mit Toma­ten­sauce ser­viert. Ich habe sie mit einer Art Put­ta­ne­s­ca-Sau­ce zubereitet.

Pac­che­ri sind ziem­lich dick und sehr sät­ti­gend. Auf­grund ihrer gro­ßen und rau­hen Ober­flä­che bin­den sie die Toma­ten­sauce sehr gut.

Nicht ganz tra­di­tio­nell, aber auch sehr lecker schme­cken Pac­che­ri mit einem Tomaten-Rinderragout.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Scha­lot­te
  • 1 schwar­ze Knoblauchzehe
  • 4 Sar­del­len­fi­lets (optio­nal, für eine vega­ne Zube­rei­tung ein­fach weglassen)
  • 2 TL Thymian
  • 1 Lor­beer­blatt
  • 1 EL Olivenöl
  • 400 g Dosentomaten
  • 10 schwar­ze Oli­ven (getrock­net, mit Stein)
  • 2 EL in Salz ein­ge­leg­te Kapern
  • Ahorn­si­rup, Salz, Pfeffer
  • 250 g Paccheri

Zeit

  • 30 Minu­ten

Zusammenfassung

  • Sau­ce zubereiten
  • Pas­ta kochen
  • Ser­vie­ren

Zubereitung

30 Minuten vor dem Servieren

Hacke die Scha­lot­te fein und düns­te sie mit dem Thy­mi­an 2 bis 3 Minu­ten in etwas Oli­ven­öl an, bis die Zwie­beln gla­sig sind. Zer­drü­cke den schwar­zen Knob­lauch und die Sar­del­len. Gib bei­des mit dem Lor­beer­blatt zu dem Zwie­beln und las­se die Mischung eine wei­te­re Minu­te düns­ten. Gib dann die Dosen­to­ma­ten dazu, brin­ge alles zum Kochen und las­se alles bei nied­ri­ger Hit­ze lei­se von sich hin köcheln.

Schwarzer Knoblauch

  • Schwar­zer Knob­lauch ist fer­men­tier­ter Knob­lauch, der durch die Fer­men­tie­rung alles schwef­lig-zwieb­li­ge ver­lo­ren hat. Er schmeckt wür­zig-süß­lich und passt ganz her­vor­ra­gend in die Sauce.

Ent­fer­ne die Stei­ne aus den Oli­ven, schnei­de das Frucht­fleisch klein. Hacke 1 EL Kapern fein. Gib die Oli­ven, die gehack­ten Kapern und einen EL gan­ze Kapern in die Sau­ce und las­se sie wei­ter köcheln, wäh­rend Du die Pas­ta kochst.

Set­ze einen gro­ßen Topf mit reich­lich gesal­ze­nem Was­ser auf und koche die Pac­che­ri nach Packungsanleitung.

Schme­cke die Sau­ce mit Salz, Pfef­fer und etwas Ahorn­si­rup ab. Sie darf ruhig ein biss­chen süß­lich schmecken.

Gie­ße die gar gekoch­te Pas­ta ab und ver­tei­le sie auf vor­ge­wärm­te Tel­ler. Gib die Sau­ce dazu und ser­vie­re sofort.

Schreibe einen Kommentar