Parmesan-Polenta-Cracker

Parme­san-Polen­ta-Crack­er sind eine rustikale Knab­berei zum Wein. Per­fekt für einen lauen Som­mer­abend im Garten oder auf der Ter­rasse.

Zutaten

  • 50 g Parme­san
  • 80 g Cashew-Nüsse
  • 50 g Polen­ta
  • ½ Bund Peter­sile
  • ½ TL Chili-Flock­en
  • 1 Eiweiß
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz zum Abschmeck­en

Zeit

  • 20 Minuten
  • plus 10 Minuten zum Abkühlen

Zubehör

  • Küchen­mas­chine oder Blitzhack­er

Zusammenfassung

  • Alle trock­e­nen Zutat­en fein häck­seln und mis­chen
  • Eiweiß verquirlen und unter­mis­chen
  • Crack­er for­men
  • Back­en

Tipp

Die Idee zu diesem Rezept ist mir gekom­men, als ich nach ein­er Möglichkeit gesucht habe, übrig gebliebene Panade von panierten Zuc­chi­ni zu ver­w­erten.

Zubereitung

25 Minuten vor dem Servieren

Heize den Back­ofen auf 200°C vor. Lege ein Back­blech mit Back­pa­pi­er aus.

Ver­ar­beite alle trock­e­nen Zutat­en in der Küchen­mas­chine zu ein­er krümeli­gen Masse. Pro­biere sie und schmecke sie vor­sichtig mit etwas Salz ab, falls das noch nötig sein sollte. Der Käse selb­st ist ja auch schon sehr salzig.

Verquir­le das Eiweiss zu einem leicht­en Schaum.

Ver­mis­che Eiweiss und Olivenöl mit der trock­e­nen Masse. Die Mis­chung sollte sich nun leicht feucht anfühlen, aber immer noch ziem­lich bröselig sein.

Set­ze einen Desser­tring auf das Back­blech, gib einen bis zwei Ess­löf­fel von der Masse hinein und drücke sie fest. Wenn Du keinen Desser­tring hast, kannst Du auch frei geformte Crack­er back­en. Wichtig ist, dass die Masse gut zusam­menge­drückt wird.

Parmesan-Polenta-Cracker vorbereiten

Schiebe das Back­blech in den vorge­heizten Ofen und backe die Crack­er unge­fähr 10 Minuten, bis sie sicht­bar brutzeln und hell­braun sind. Nimm sie sofort aus dem Ofen und lass sie auf einem Rost abkühlen.

Achtung

Wie ich aus eigen­er Erfahrung weiss, bren­nen die Crack­er sehr leicht an. Achte also darauf, dass sie nicht zu lange im Ofen bleiben.

Variation

Im Prinzip kannst Du jede Art von Panade zu Crack­ern ver­ar­beit­en, zum Beispiel auch die von dem knus­prig panierten Spargel, die Du allerd­ings mit etwas mehr Käse anre­ich­ern soll­test. Das Ver­hält­nis von Käse und Bindemit­tel sollte unge­fähr gle­ich sein.

Pro­biere auch ein­mal andere Kräuter wie z.B. Ros­marin oder Thymi­an.

Schreibe einen Kommentar