Pasta mit Calamaretti, Tomaten und Basilikum

Beim Fischhändler gab es frische Calamaretti. Das ist eine sehr kleine Art Tintenfische, von denen ich schon mal gehört hatte, dass sie sehr köstlich sein sollen. Und da ich immer gerne etwas Neues ausprobiere, wanderten die kleinen Tierchen in den Einkaufsbeutel.

Um es gleich vorweg zu nehmen: es war wirklich köstlich. Und das Rezept ist wirklich einfach und dauert nicht länger als Nudeln kochen. Aber wenn ich nur vorher gewusst hätte, worauf ich mich beim Calamaretti putzen einlasse …

Zutaten für 4 Portionen

  • 500 g Calamaretti (Mini-Tintenfische, beim Fischhändler vorbestellen)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 getrocknete Chilischote
  • 400 g Kirschtomaten
  • ½ Bund Basilikum
  • 400 g Spaghetti
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zeit

  • 90 Minuten, davon geht über eine Stunde für’s Putzen der Calamaretti drauf

Du brauchst

  • viel Geduld
  • starke Nerven

Zubereitung

90 Minuten vor dem Servieren: Calamaretti putzen

Wie jede Art von Calmar bestehen auch Calamaretti aus einem Kopf mit Tentakeln und einem langen Tubus. Der Fischhändler hat meist die Kauwerkzeuge schon entfernt, ansonsten aber nicht viel mit den Tierchen gemacht.

Calamaretti Tomaten Knoblauch

Das heisst: Du musst die Calamaretti selbst ausnehmen. Das ist nichts für schwache Nerven, denn der Tubus ist mit fast nichts als halbtransparentem Schleim, dem Skelett (das aussieht wie ein durchsichtiges Stück Plastik) und Gedärm gefüllt. Du schneidest den Kopf mit den Tentakeln ab, ziehst das Skelett aus dem Tubus und entfernst anschließend mit dem Finger den Schleimklumpen im Inneren und wäschst den Tubus unter fließendem kalten Wasser gut aus. Ja, das ist ungefähr so eklig, wie es sich anhört.

Ganz zum Schluss ziehst Du die Haut ab – das geht vergleichsweise einfach. Hartnäckig anhaftende Hautstücke kannst Du mit dem Fingernagel abschaben.

Das ist alles nicht besonders kompliziert, wie Du anhand des Videos eines Fischhändlers gut nachvollziehen kannst, das ich auf Youtube gefunden habe. Der gute Mann nimmt einen großen Calmar aus. Bei Calmaretti geht das grundsätzlich genauso, aber weil’s so viele sind, braucht’s halt Zeit.

20 Minuten vorher

Schneide die geputzten Calamaretti in ungefähr 1 cm breite Ringe.

Calamaretti geputzt

Setze einen Topf mit Wasser für Pasta auf.

Halbiere oder viertele die Tomaten, je nach Größe.

Pelle den Knoblauch und schneide ihn in grobe Stücke.

Zupfe die Blätter vom Basilikum und schneide sie in feine Streifen.

10 Minuten vorher

Koche die Pasta eine Minute kürzer als auf der Packung steht.

Während die Pasta kocht, brätst Du die Calamaretti in sehr heißem Olivenöl 30 Sekunden an, gibst die Tomaten dazu und lässt sie 2 bis 3 Minuten mit braten. Reduziere die Hitze, so dass die Mischung nur noch leicht köchelt. Schmecke mit etwas Salz und Pfeffer ab.

Gieße die Pasta ab und gib sie tropfnass zu den Tomaten. Lass‘ sie ungefähr 1 Minute in der Sauce ziehen, damit sie den Geschmack gut aufnehmen.

Kurz vor dem Servieren

Unmittelbar vor dem Servieren mischst Du die Basilikumstreifen unter und schmeckst noch ein letztes Mal ab.

Variationen

Wenn Dir das Calamaretti putzen zu aufwändig ist: Das Rezept schmeckt auch gut mit frischen Scampi.

Schreibe einen Kommentar