Pasta mit Zucchini und getrockneten Tomaten

Auch wenn der Winter sich dieses Jahr nicht so recht einstellen will, kalt und dunkel ist es trotzdem. Da schadet es nicht, wenn mit den Essen ein bisschen Sommer auf den Tisch kommt.

Dank unserer modernen Zivilisation  bekommt man Zucchini und getrocknete Tomaten heute rund ums Jahr im Supermarkt. Und mit Pasta kombiniert sind sie auch noch einfach und schnell als leckeres Essen zubereitet.

Zutaten für 4 Portionen

  • 300 g kurze Pasta (ich habe Gemelli genommen)
  • 2 kleine Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 bis 8 eingelegte getrocknete Tomaten
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zeit

  • Wenn Du einigermaßen fix mit dem Messer umgehen kannst, schaffst Du das ganze Gericht in der Zeit, die die Nudeln brauchen.

Zubereitung

Setze einen großen Topf mit gesalzenem Wasser für die Pasta auf.

Während das Wasser heiß wird schneidest Du die Zucchini in kleine Würfel (etwa 5 mm) und hackst den Knoblauch. Außerdem schneidest Du die getrockneten Tomaten in Streifen oder Stückchen.

Jetzt sollte eigentlich auch das Wasser für die Pasta kochen. Gib die Pasta hinein und koche sie nach Packungsanleitung. Normalerweise brauchen dicke Nudeln etwa 10 Minuten.

Erhitze etwas Olivenöl in einer großen Pfanne und brate die Zucchiniwürfel darin in etwa 5 bis 7 Minuten gar. Sie können ruhig ein bißchen braun werden, sollten aber natürlich nicht anbrennen. Eine bis zwei Minuten vor Ende der Garzeit gibst Du den gehackten Knoblauch und die getrockneten Tomaten dazu. Laß‘ alles gut miteinander durchziehen und würze mit Salz und frisch gemörsertem Pfeffer.

Kurz vor dem Servieren

Gieße die Pasta ab, sobald sie gar, aber noch al dente ist. Laß‘ sie ein bißchen abtropfen und mische sie dann in der Pfanne mit dem Gemüse. Gib bei Bedarf noch einen ordentlichen Schuß Olivenöl dazu, schmecke ein letztes Mal mit Salz und Pfeffer ab. Fertig ist ein einfaches, schnelles und köstliches Essen für die Mittagspause oder den Feierabend.

Schreibe einen Kommentar