Petersilien-Kürbiskern-Pesto

Pesto kann man aus Vielem machen. Heute stelle ich Dir eine Vari­ante vor, die sehr gut zu Gemüse passt. Pro­biere das Peter­silien-Kür­biskern-Pesto ein­mal zu Blu­menkohl oder zu im Back­ofen gerösteten Kürbis-Spalten.

Zutaten für ca. 120 ml

  • 2 EL Kür­biskerne (geschält)
  • 1 Bund glat­te Petersilie
  • 25 g Parmesan
  • 100 ml Rapsöl
  • 3 EL Kürbiskernöl
  • Saft und Schale von ½ Zitrone
  • Salz
  • Pfef­fer

Zeit

  • 15 bis 20 Minuten

Zubehör

  • Stab­mix­er

Zusammenfassung

  • Kür­biskerne rösten
  • Peter­silien­blättchen abzupfen
  • Parme­san reiben
  • Alle Zutat­en im Mix­er zu einem Pesto verarbeiten

Tipp

Auf die Men­gen kommt’s nicht so genau an. Etwas mehr Kür­biskerne macht’s nus­siger; etwas mehr Öl macht das Pesto flüssiger.

Zubereitung

Röste die Kür­biskerne in ein­er trock­e­nen Pfanne an. Sie sind fer­tig, wenn sie deut­lich hör­bar knack­en. Lass sie auf einem Teller abkühlen.

Zupfe die Peter­silien­blät­ter ab.

Reibe den Parme­san fein. Es soll­ten sich unge­fähr 4 EL ergeben.

Gib alle Zutat­en in ein hohes Gefäß und ver­ar­beite sie mit dem Stab­mix­er zu ein­er gle­ich­mäßi­gen grü­nen Masse.

Pesto im Mixer oder Mörser?

Man liest immer wieder, dass Pesto im Mörs­er zubere­it­et wer­den soll, da sich beim Mix­en ange­blich Wärme bildet, die das Aro­ma zer­störe oder im schlimm­sten Fall sog­ar ein unan­genehmer met­allis­ch­er Geschmack entste­he. Ich halte das für Kokolores: ich mache alles Pesto mit dem Stab­mix­er und es hat sich noch nie etwas erwärmt. Und unan­genehmen Geschmack gab’s auch nicht.

Schmecke mit Salz und Pfef­fer sowie eventuell noch ein paar Tropfen Kür­biskernöl ab.

Fer­tig.

Tipp

Du kannst das Pesto in einem sauberen Gläschen mit Schraub­ver­schluss ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Quelle

Das Rezept für das Peter­silien-Kür­biskern-Pesto stammt aus dem Mag­a­zin der Süd­deutschen Zeitung Nr. 41/ 2015. Chris­tan Jür­gens serviert es dort zu seinem köstlichen Kür­biskuchen mit Äpfeln und Zwiebeln. Ich finde, dass man das Peter­silien-Kür­biskern-Pesto dur­chaus viel­seit­iger ver­wen­den kann. 

Schreibe einen Kommentar