Pimenton

Pimentón – genauer gesagt: Pimentón de la Vera – ist eine spanische Spezialität: Paprikapulver mit einem starken Räuchergeschmack. Es wird in der Region Extremadura hergestellt. Dafür werden reife Paprikaschoten getrocknet, über Eichenholz geräuchert und ohne Kerne (die bitter wären) und Stiele zu einem feinen Pulver zermahlen.

Es gibt eine milde (dulce) und eine scharfe Sorte (picante – so richtig scharf finde ich das aber auch nicht; eher so wie »scharfes« Paprika), die in den typischen Blechdosen verkauft werden, in denen sich das Aroma gut hält. Pimentón de la Vera ist eine geschützte Herkunftsbezeichnung.

Pimentón ist ein wichtiger Bestandteil der Chorizo, der berühmten spanischen Wurst, die in letzter Zeit dank diverser Kochshows eine merkwürdige Popularität genießt.

Du kannst Pimentón auch verwenden, um vegetarischen Gerichten ein Raucharoma zu geben.

Das Pulver läßt sich optisch nicht von normalem Paprikapulver unterscheiden. Und da es noch keine Geruchsfotografie gibt, habe ich nur die Dose fotografiert.

3 Gedanken zu “Pimenton”

  1. Hi Thomas,
    das ist ein schöner Zufall, ich habe gerade ein Rezept mit pimentón de la vera eingestellt.
    Leider habe ich es nicht in diesen schönen Dosen erhalten, darauf hatte ich nämlich auch gehofft. Meines war aus großer Menge abgepackt in kleinen Tütchen.

    Die picante Variante kam ans Huhn (zumindest an einen Teil), mit der milden habe ich vor ein paar Tagen Frikadellen gewürzt, die wurden saulecker mit diesem leichten Rauchgeschmack.
    http://arthurstochterkocht.blogspot.com/2011/02/der-geteilte-hahn-und-weitere.html

    • Hallo Arthurs Tochter,
      ja, komische Zufälle manchmal. Hört sich lecker an, Dein Hahn mit Demarkationslinie.
      Die hübsche Dose stammt übrigens aus dem Laden mit den schönen Dingen, die es noch gibt.

Schreibe einen Kommentar