Pulpo-Carpaccio mit Basilikum-Sorbet

Die dünn geschnit­te­nen Pul­po-Arme mit fri­schem Basi­li­kum-Sor­bet kannst Du als über­ra­schen­den Fisch-Gang in einem fest­li­chen Menü ser­vie­ren. Oder im Som­mer mit knusp­ri­gem Baguette als leich­tes Abend­essen genießen.

Für 4 Portionen

Basilikum-Sorbet

  • 100 g Zucker
  • 125 ml Wasser
  • 2 Zitro­nen
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Pri­se Salz

Pulpo-Carpaccio

  • 50 g Prin­zess­boh­nen (Kenia­boh­nen)
  • 4 Pul­po-Arme (ca. 400 g, vor­ge­kocht, TK)
  • 4 EL Olivenöl
  • Scha­le von einer Zitrone

Zeit

  • 45 Minu­ten
  • plus 1 bis 2 Stun­den Kühl­zeit für die Sorbet-Zutaten
  • plus Auf­tau­zeit für den Pulpo

Zubehör

Zusammenfassung

  • Basi­li­kum-Sirup vor­be­rei­ten, gut durch­küh­len lassen
  • Boh­nen vorbereiten
  • Sor­bet einfrieren
  • Pul­po in Schei­ben schneiden
  • Anrich­ten

Tipp

Wenn Du kei­ne Eis­ma­schi­ne hast, kannst Du das Sor­bet auch in einer fla­chen Scha­le ins Eis­fach stel­len. Rüh­re alle 20 bis 30 Minu­ten mit einer Gabel um, damit es schön cre­mig wird.

Zubereitung

Am Tag vorher

Stel­le die Eis­ma­schi­ne ins Kühlfach.

Las­se die Pul­po-Arme über Nacht scho­nend im Kühl­schrank auftauen. 

3 Stunden vor dem Servieren

Koche 125 ml Was­ser mit dem Zucker auf und las­se die Lösung wie­der abkühlen.

Schä­le eine Zitro­ne mit einem Zes­ten­rei­ßer ab. Du brauchst die Scha­le spä­ter für die Deko.

Pres­se bei­de Zitro­nen aus, zup­fe die Basi­likum­blät­ter von den Stie­len und gib bei­des mit einem EL Oli­ven­öl und einer Pri­se Salz zu dem abge­kühl­ten Zucker­si­rup. Pürie­re alles mit dem Stab­mi­xer und strei­che die Mischung durch ein sehr fei­nes Sieb. Es soll eine gleich­mä­ßig hell­grü­ne Mischung ent­ste­hen, ohne Stip­ser von nicht pürier­ten Basilikumblättern.

Las­se die Mischung im Kühl­schrank gut durch­küh­len (min­des­tens eine, bes­ser zwei Stunden).

45 Minuten vorher

Stel­le eine Schüs­sel mit Eis­was­ser bereit.

Put­ze die Prin­zess­boh­nen und koche sie in leicht gesal­ze­nem Was­ser 3 bis 4 Minu­ten, so dass sie gar, aber noch kna­ckig sind. Gie­ße die Boh­nen ab und gib sie sofort in das Eis­was­ser, damit sie kalt wer­den und ihre schö­ne grü­ne Far­be behalten.

Las­se die Boh­nen gut abtrock­nen und schnei­de sie in etwa erb­sen­gro­ße Röllchen.

20 Minuten vorher

Las­se den Basi­li­kum-Sirup in der Eis­ma­schi­ne zu einem Sor­bet frieren.

Schnei­de wäh­rend­des­sen die dicken Ende der Pul­po-Arme in dün­ne Schei­ben und rich­te sie auf einem fla­chen Tel­ler an. Beträuf­le sie mit dem Olivenöl.

Streue die Boh­nen­röll­chen dar­über, gar­nie­re mit der Zitro­nen­scha­le und set­ze eine Nocke Basi­li­kum-Sor­bet darauf.

Ser­vie­re sofort. 

Schreibe einen Kommentar