Quark-Timbale mit Hagebuttenmark

Quarkcreme ist die einfachste Nachspeise der Welt. Leider nicht die raffinierteste, wenn man sie so zubereitet wie unsere Mütter und Großmütter. Aber zum Glück kann man ja bei den Meistern der kulinarischen Verfeinerung was abgucken und die Creme wie bei einer Panna Cotta mit etwas Gelatine binden und dann stürzen. Macht gleich viel mehr her.

Wie immer beim Dessert musst Du rechtzeitig anfangen. In diesem Fall sogar Stunden vorher, denn die Creme muss für ein paar Stunden in den Kühlschrank, um fest zu werden.

Dafür ist die eigentliche Arbeitszeit so kurz, dass man sie kaum messen kann, und Du hast jede Menge Zeit, Dich um ein dem Dessert angemessenes Hauptgericht zu kümmern.

Zutaten für 4 Portionen

  • 500 g Magerquark
  • 1 Bio-Zitrone (Schale und Saft)
  • 80 g Zucker
  • 4 Blatt Gelatine
  • 2 EL Orangenlikör (z.B. Cointreau oder Gran Marnier)
  • 200 ml Sahne
  • 3 bis 4 EL Hagebuttenmark
  • 2 EL gehackte Pistazien zum Garnieren

Zeit

  • Die Quark-Masse ist in wenigen Minuten zusammengerührt, aber sie muss zwischendrin ungefähr 20 Minuten stehen und anschließend für 4 bis 5 Stunden in den Kühlschrank.

Zubehör

Zubereitung

Weiche die Gelatine in reichlich kaltem Wasser gründlich ein, bis sie weich ist. Das dauert ungefähr 10 bis 15 Minuten.

Nicht zu viel Gelatine

4 Blatt reichen völlig aus, um der Masse Halt zu geben, ohne dass sie steif wie Gummibärchen wird.

In der Zwischenzeit reibst Du die Schale von der Zitrone ab und presst den Saft aus. Vermische Zucker, Zitronenschale, -saft und Quark gründlich miteinander, bis der Zucker sich aufgelöst hat.

Drücke die eingeweichte Gelatine aus und gib sie tropfnass mit dem Orangenlikör in ein kleines Töpfchen. Erwärme sie sehr, sehr vorsichtig, bis sie sich aufgelöst hat (höchstens Stufe 2 auf dem E-Herd!). Sie ist dann handwarm, keinesfalls heiß.

Mische die aufgelöste Gelatine schnell und gleichmäßig unter den Quark und stelle die Masse für ungefähr 20 Minuten kalt, bis sie beginnt zu gelieren.

Nach 20 Minuten Wartezeit

Schlage die Sahne steif und hebe sie unter die Quarkmasse. Wie das geht, habe ich schon mal erklärt.

Masse in Timabale-Förmchen füllen
Spüle die Förmchen oder Tassen kalt aus und fülle die Creme ein. Stelle sie mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank, bis sie fest ist.

Anrichten

Tauche die Förmchen mit der Quarkcreme kurz in heißes Wasser und stürze sie auf Dessertteller. Rühre das Hagebuttenmark glatt und gib je einen Klacks zur Creme. Garniere mit gehackten Pistazien.

Tipp

Die Creme schmeckt auch mit Johannisbeer- oder einem anderen säuerlichen Kompott.

Die Pistazien tragen zum Geschmack nichts bei, setzen aber einen hübschen Farbakzent und man hat etwas zum Knacken.

Schreibe einen Kommentar