Radieschen-Petersilie-Salat mit Korinthen

Radieschen und Petersilie spielen oft eine (wichtige) Nebenrolle im Salat. In diesem Salat haben sie die Hauptrolle.

Rot-weisse Radieschen, lila Zwiebeln und dunkelgrüne Petersilie sind nicht nur eine starke Kombination für’s Auge, sondern auch für den Gaumen. Ihre leicht bittere Schärfe wird durch süße Korinthen und ebenfalls leicht süßlich schmeckende Pinienkerne ausbalanciert.

Sicher kein Salat für jeden Tag, aber definitiv ein lohnenswertes Experiment. Passt perfekt zu gebratenem Geflügel.

Zutaten für 4 Portionen

  • 3 EL Sherry-Essig
  • 3 EL Korinthen
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 EL Pinienkerne
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 Zitrone
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zeit

  • 15 Minuten

Zubereitung

Erhitze den Essig in einem kleinen Töpfchen bis er fast kocht und gib die Korinthen hinein. Nimm‘ den Topf von der Herdplatte und lass‘ die Korinthen ungefähr 10 Minuten in dem warmen Essig einweichen.

Pelle die Zwiebel und schneide sie in dünne Scheiben. Lege sie in eiskaltes Wasser und lass‘ sie ziehen. Dadurch verliert sie ihre Schärfe und passt sich besser in den Salat ein.

Röste die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne goldgelb an und lass‘ sie abkühlen. Wasche die Petersilie, schüttele sie trocken und zupfe die Blätter von den Stielen. Schneide die Radieschen in dünne Scheiben. Nimm die Zwiebelscheiben aus dem Wasser, tupfe sie trocken und drücke sie zu Ringen auseinander. Vermische alles miteinander.

Presse die Zitrone aus, vermische den Saft mit einem halben Teelöffel Salz und vermische ihn mit dem Olivenöl zu einerVinaigrette.

Nimm die Korinthen aus dem Essig und gib sie mit der Zitronen-Vinaigrette über den Petersilie-Radieschen-Salat, mische einmal kurz durch, schmecke mit etwas Salz und Pfeffer ab und serviere sofort.

Schreibe einen Kommentar