Radieschen-Vinaigrette

Gehackte oder geraspelte Radieschen peppen jede Salatsauce auf.

Radieschen gehören in jeden ordentlichen Gartensalat. Die darin enthaltenen Senföle geben eine angenehme, frische Schärfe, die Du mit Pfeffer oder Chili nicht erreichen kannst.

Aber warum nur Salat? Die Vinaigrette, die ich Dir in dem folgenden Rezept vorstelle, ist auch ein hinreißender Dipp für rohes oder gegrilltes Gemüse, wie z.B. Sesam-Zucchini-Sticks. Auch zu Artischocken passt sie wunderbar.

Zutaten für 4 Portionen

  • 4 EL Weißweinessig
  • 4 EL Wasser
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Zucker
  • Pfeffer
  • 6 EL Olivenöl
  • 200 g Radieschen (das ist etwas weniger als normalerweise an einem Bund dran ist)

Zeit

  • 30 Minuten – die meiste Zeit geht für’s Radieschen-Hacken drauf

Zubereitung

Löse Salz und Zucker in Essig und Wasser auf. Verrühre alles mit dem Olivenöl zu einer leichten Vinaigrette.

Rasple oder hacke die Radieschen sehr fein. Mit geraspelten Radieschen wird das Endergebnis homogener, gehackt hat’s mehr den Charakter eines Salats.

Tipp

Unterschätze nicht die Zeit für’s Radieschen-Hacken. Du hast eine ganze Menge zu verarbeiten und sie sollten wirklich sehr fein gehackt werden.

Rühre die Vinaigrette noch einmal kurz auf und vermische sie mit den Radieschen.

Fertig.

Schreibe einen Kommentar