Radieschensalat mit Brunnenkresse und Grapefruit

Wenn Du öfter hier bei drei­mi­nu­te­nei vor­bei­schaust, wirst Du schon gemerkt haben, dass ich ein neu­es Lieb­lings­kraut habe: Brun­nen­kres­se. Sie lässt sich zu aller­lei Köst­lich­kei­ten ver­ar­bei­ten – wie zum Bei­spiel einem mild-schar­fen Salat mit Radies­chen. Mit einem Oran­gen-Grape­fruit-Dres­sing eine leich­te Ein­lei­tung zu einem opu­len­ten Mahl oder genau das Rich­ti­ge für einen war­men Früh­som­mer­abend zu zweit.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Scha­lot­te
  • 25 g fri­scher Ingwer
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 EL Zucker
  • ½ TL Chiliflocken
  • 200 ml Orangensaft
  • 2 rosa Grapefruits
  • 2 EL Sesam
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 Bund Brun­nen­kres­se (ca. 400 g)
  • 12 Bund Kori­an­der­grün

Zeit

  • 45 Minu­ten

Zusammenfassung

  • Scha­lot­te fein wür­feln, Ing­wer hacken, andünsten
  • Zucker kara­mel­li­sie­ren las­sen, mit Chi­li würzen
  • Mit Oran­gen­saft ablö­schen, ein­ko­chen lassen
  • Grape­fruits file­tie­ren, Saft auffangen
  • Sesam rös­ten
  • Radies­chen put­zen und schneiden
  • Brun­nen­kres­se- und Kori­an­der­blätt­chen zupfen
  • Salat anrich­ten

Tipp

Du kannst das Dres­sing gut vor­be­rei­ten. Aber Brun­nen­kres­se und Kori­an­der­grün wer­den schnell welk, so dass Du bei­de Kräu­ter sehr frisch ver­ar­bei­ten solltest.

Zubereitung

45 Minuten vor dem Servieren

Fan­ge mit dem Oran­gend­res­sing an: Wür­fe­le die Scha­lot­te so fein Du kannst, hacke den Ing­wer fein. Lass‘ die Scha­lot­te in etwas neu­tra­lem Öl bei nied­ri­ger bis mitt­le­rer Hit­ze gla­sig wer­den, gib dann den Ing­wer dazu und düns­te bei­des ein paar Minuten.

Streue den Zucker dar­über und lass‘ ihn ein wenig kara­mel­li­sie­ren. Wür­ze mit dem Chi­li, lösche mit dem Oran­gen­saft ab und koche die Mischung auf. Lass‘ sie bei star­ker Hit­ze dick­lich ein­ko­chen. Nimm die Sau­ce vom Herd und lass’s sie etwas abkühlen.

Achtung

Der Saft schäumt beim Auf­ko­chen ziem­lich stark. Nimm also einen aus­rei­chend gro­ßen Topf, damit es kei­ne Schwei­ne­rei gibt. Anfangs wirst Du kaum einen Effekt mer­ken, aber gegen Ende dickt die Sau­ce sehr schnell ein. Pass‘ auf, dass sie nicht anbrennt.

Wäh­rend die Sau­ce kocht, file­tierst Du die Grape­fruit. Fan­ge den Saft in einer Schüs­sel auf und drü­cke auch die Zwi­schen­häut­chen gut aus. Gib den Saft zu der abge­kühl­ten Orangensauce.

Brunnenkresse

20 Minuten vorher

Rös­te den Sesam in einer tro­cke­nen Pfan­ne an, bis die ers­ten Samen sprin­gen. Lass‘ ihn auf einem Tel­ler abkühlen.

Put­ze die Radies­chen und schnei­de sie in fei­ne Schei­ben. Zup­fe die Blätt­chen von der Brun­nen­kres­se und vom Koriander.

Rich­te die Radies­chen, die Grape­fruit-Filets und die Kräu­ter auf gro­ßen Tel­lern an. Träu­fe­le einen Teil des Dres­sings dar­über und stel­le den Rest in einem deko­ra­ti­ven Känn­chen auf den Tisch. Bestreue den Salat mit dem gerös­te­ten Sesam und ser­vie­re sofort.

Schreibe einen Kommentar