Rührei mit Nordseekrabben auf Vollkornbrot

Rührei ist ein beliebtes Frühstücksgericht nicht nur in England. Weniger bekannt ist die norddeutsche Variante: an der Nordseeküste wird Rührei gerne mit Krabben (oder, wie man dort sagt: Granat) und Vollkornbrot gegessen.

Wem Fischiges am Morgen zu heftig ist, darf die norddeutsche Delikatesse natürlich auch zu Mittag oder zu Abend essen.

Egal wann Du’s kochst: die Krabben dürfen auf keinen Fall mit in die Pfanne, sondern werden nur durch das Ei leicht erwärmt. So behalten sie ihren delikaten leicht süßlichen Geschmack. Worauf Du sonst noch achten musst, um das perfekte Rührei zu machen, liest Du in diesem Rezept.

Zutaten für 2 Portionen

  • 4 Scheiben Vollkornbrot
  • etwas Butter zum Bestreichen
  • 4 Eier (Größe M)
  • etwas Milch
  • 1 bis 2 EL Schnittlauch
  • 2 EL Butter für das Rührei
  • 120 g Nordseekrabbenfleisch
  • Salz

Zeit

  • 10 Minuten

Zubereitung

Lege das Brot auf zwei Teller oder Holzbrettchen, bestreiche es mit etwas Butter und verteile die Nordseekrabben gerecht darauf. Verquirle die Eier und mische etwas Milch unter (ungefähr so viel, wie in vier halbe Eierschalen passen würde). Schneide den Schnittlauch in feine Röllchen.

Tipp

Rührei ist etwas heikel, denn es wird schnell trocken, wenn es zu lange in der Pfanne bleibt. Deshalb solltest Du alles vorbereitet haben, bevor die Eier in die Pfanne kommen. So vermeidest Du Stress am frühen Morgen.

Schäume die Butter in einer beschichteten Pfanne auf. Wenn alle Butter geschmolzen ist und schäumt, hast Du die richtige Temperatur erreicht. Wenn sie braun wird, ist die Pfanne schon zu heiß.

Gieße das mit Milch verquirlte Ei vorsichtig in die Pfanne, streu‘ ein bisschen Salz darüber und lass‘ es ein paar Minuten stocken. Schabe das feste Ei mit einem Holzspatel vom Pfannenboden. Dabei vermischt es sich mit dem noch flüssigen Ei. Lass‘ alles wieder ein bisschen stocken, schabe, und so weiter, bis das Ei nicht mehr flüssig ist, aber noch eine schön sämige Konsistenz hat.

Tipp

Zu heiss werden darf das Rührei auch nicht. Hab‘ ein bisschen Geduld und rühre häufig um, dann wird’s perfekt.

Verteile das Rührei auf den Krabbenbroten, streue den Schnittlauch darüber und serviere sofort.

Dazu passt

Das perfekte Frühstücksgetränk dazu ist starker schwarzer Tee (Engländer und Ostfriesen können sich nicht irren). Zum schnellen Abendbrot passt ein kühles herbes Bier.

Schreibe einen Kommentar