Salsiccia: Bratwurst auf italienisch

Die ita­lie­ni­sche Ver­sion der Brat­wurst heißt Sal­sic­cia. In jeder Region wer­den unter­schied­li­che Fleisch­sor­ten und Gewürze ver­wen­det. Die wahr­schein­lich bekann­teste Mischung ist aus Schwei­ne­fleisch und mit Fen­chel­sa­men gewürzt.

Der hie­sige ita­lie­ni­sche Metz­ger wurs­tet selbst und ver­kauft jede Woche eine unter­schied­li­che Sorte – so lange der Vor­rat reicht. Heute gab’s scharf gewürz­tes Wild­schwein.

Dazu passt ein mit Par­me­san auf­ge­pepp­tes Kar­tof­fel­pü­ree. Und natür­lich ein Glas kräf­ti­ger ita­lie­ni­scher Rot­wein.

4 Gedanken zu “Salsiccia: Bratwurst auf italienisch”

  1. Sal­sic­cia gibt oft bei uns, ich habe auch einige Gerichte damit im Blog. Zum Glück haben wir einen tol­len ita­lie­ni­schen Lebens­mit­tel­händ­ler, der sel­ber wurs­tet, es gibt die Sal­sic­cia mit Fen­chel, Paprika oder schwar­zem Pfef­fer bei ihm. Die mit Fen­chel ist unser all time favo­rite!

  2. der ita­lie­ner in der sei­ten­straße von der stutt­gar­ter straße in feu­er­bach hat, so finde ich, sehr gute sal­cic­cia. scharf und mit und ohne fen­chel und gaaa­anz wich­tig, pas­sierte toma­ten von „mutti“

    schö­ner blog übri­gens :-)

  3. Sal­sic­cia habe ich im letz­ten Ita­li­en­ur­laub in zich Varia­tio­nen gehabt. Lei­der schmeckt die nor­male Vari­ante dort nicht beson­ders „süd­län­disch“. Des­halb neh­men wir meist die Fen­chel­va­ri­ante. Wir haben das Glück, dass wir gegen­über einen Edeka haben, in dem der Flei­scher­meis­ter 1x pro Woche selbst Sal­sic­cia mit Fen­chel her­stellt (auf Nach­frage auch eine scharfe Vari­ante) – die ist weit­aus bes­ser als die mind. 7 geges­se­nen Sor­ten aus unse­rem Ita­li­en­ur­laub.

Schreibe einen Kommentar