Saltimbocca

Saltimbocca ist eines der einfachsten und schnellsten Gerichte der Welt: drei Zutaten ergeben eine Aromenkombination, die durch nichts zu verbessern ist. Vor allem darf man Saltimbocca nicht durch eine Sahnesauce oder gar Creme Fraiche ihrer Leichtigkeit berauben.

Kalbsschnitzel, Parmaschinken, Salbei – mehr brauchst Du nicht. Das Fleisch sollte allerdings von der besten Qualität sein, die Du Dir leisten kannst. Und der Metzger sollte wissen, was er tut und die Schnitzel sehr dünn schneiden. 5 bis 7 mm sind genug!

Zutaten für 4 Portionen

  • 8 Kalbsschnitzel zu je ca. 60 bis 80g
  • 4 Scheiben Parmaschinken
  • 8 Salbeiblätter
  • 2 EL Butter
  • Pfeffer

Zeit

  • 10 bis 15 Minuten

Zubehör

  • 8 Zahnstocher

Zusammenfassung

  • Kalbsschnitzel, Parmaschinken und Salbeiblatt mit Zahnstocher zusammenstecken
  • 1 bis 2 Minuten von jeder Seite braten

Tipp

Gute italienische Metzger haben mehrere Sorten Parmaschinken, die unterschiedlich lange gereift sind. Für Saltimbocca ist ein relativ junger Schinken besser als die länger gereifte, sehr intensiv schmeckende Sorte.

Zubereitung

Wenn Du beim italienischen Metzger warst und er Dir die Kalbsschnitzel richtig geschnitten hast, kannst Du sie mit dem Daumen noch ein bisschen dünner drücken. Andernfalls solltest Du sie nach der hier beschriebenen Methode dünn ausklopfen.

Lege auf jedes Kalbsschnitzel eine halbe Scheibe Parmaschinken und ein großes Salbeiblatt. Stecke die drei Zutaten mit einem Zahnstocher zusammen.

Tipp

Wenn die Schnitzel sehr groß sind oder keine hübsche Form haben, oder wenn Schinken und Salbei weniger stark durchschmecken sollen, kannst Du auch nur die Hälfte des Fleischs belegen und die andere Hälfte darüber klappen.

Erhitze die Butter bei mittlerer Hitze in einer großen Pfanne. Wenn Sie zu brutzeln beginnt, gibst Du die Saltimbocca hinein und brätst sie von jeder Seite maximal eine bis zwei Minuten.

Nicht zu lang und nicht zu heiß

Das Fleisch für die Saltimbocca ist sehr zart. Zu viel Hitze und zu viel Zeit in der Pfanne würde es trocken machen.

Fertig ist die Saltimbocca.

Wenn Du magst, kannst Du noch etwas Pfeffer darüber mahlen. Salz ist nicht nötig – das kommt schon aus dem Parmaschinken.

Saltimbocca

Variationen

Du kannst den Bratensatz mit einem Schuss Weißwein lösen und das Ergebnis als Sauce zur Saltimbocca reichen. Das dauert nur ein paar Minuten, in denen Du das Fleisch bei 60 bis 80 Grad im vorgeheizten Backofen warm halten musst. Denke also daran, den Backofen einzuschalten, bevor Du mit der Zubereitung beginnst.

Saltimbocca ist der Fleischgang in einem italienischen Menü, zu dem es normalerweise keine Beilage gibt. Wenn Du die Kalbsschnitzel als Hauptgericht servieren möchtest, kannst Du dazu Röstkartoffeln und in Butter geschwenktes Gemüse reichen. Die Beilagen müssen fertig sein, bevor das Fleisch in die Pfanne kommt.

1 Gedanke zu “Saltimbocca”

  1. Ich vermisse ein bisschen die Info, was Saltimbocca heißt. Bei jedem Artikel, der sich um Saltimbocca dreht, wird als erstes darüber informiert, dass es „Spring in den Mund“ heißt. ;-)

Schreibe einen Kommentar