Scharfe rote Linsen mit Aprikosen und Kasseler

Eine kleine Prise Chili und eine Handvoll süße Aprikosen machen aus biederer Hausmannskost ein kreatives Gericht, das sich sehen lassen kann.

Die Linsen werden nur kurz gekocht, was gleich aus zwei Gründen von Vorteil ist. Sie behalten ihre Form und auch ein wenig von ihrer Farbe und verwandeln sich nicht in graubraunen Brei. Der zweite Vorteil? Du kannst in weniger als einer halben Stunde ein Essen auf den Tisch stellen, und musst Dich nicht einmal besonders stressen dafür.

Zutaten für 4 Portionen

  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 250 g rote Linsen
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 1 getrocknete Chilischote oder ½ TL Chilipulver
  • 6 bis 8 getrocknete Aprikosen
  • 4 EL Balsamessig
  • 4 Scheiben Kasseler

Zeit

  • 20 Minuten

Zubereitung

20 Minuten vor dem Servieren

Pelle die Zwiebeln und schneide sie in kleine Würfel. Erhitze das Olivenöl in einem mittelgroßen Topf und lass‘ die Zwiebeln darin glasig werden. Das dauert bei mittlerer Hitze nur 2 bis 3 Minuten. Brate die Linsen kurz mit und gib dann die Gemüsebrühe dazu.

Rote Linsen

Bringe die Brühe zum Kochen, reduziere die Hitze und lass‘ die Linsen 5 Minuten vor sich hin köcheln.

In dieser Zeit schneidest Du die Aprikosen in Viertel.

10 Minuten vor dem Servieren

Schmecke die Linsen mit Balsamessig und Chili pikant ab. Sie dürfen ruhig etwas schärfer sein, denn die Süße der Aprikosen relativiert das wieder. Gib die Aprikosen dazu und rühre vorsichtig um.

Kasseler

Lege jetzt die Kasseler-Scheiben oben auf die Linsen und lass‘ alles miteinander weitere 5 bis 7 Minuten garen. Die Linsen sollten nach dieser Zeit noch Biss haben und das Fleisch heiss sein.

Richte die Linsen und das Fleisch auf vorgewärmten Tellern an und serviere.

Variationen

Vegetarier lassen das Kasseler einfach weg und salzen die Linsen ein bisschen stärker. Eine Prise Pimenton gibt dem Ganzen ein leichtes Raucharoma, das auch sehr schön zu den süßen Aprikosen passt.

Du kannst statt getrockneten auch frische Aprikosen nehmen. Das schmeckt aber nur, wenn Du gute Ware bekommst – die nach nichts schmeckenden Supermarktaprikosen eignen sich also nicht. Um die nötige Süße zu bekommen, gibst Du ein bis zwei Teelöffel Honig zu den Linsen.

Schreibe einen Kommentar