Schwarzer Klebreis mit Kokosmilch

Bei asiatischem Essen gibt es eigentlich keine Menüfolge, also auch keine klare Trennung in Vorspeise, Hauptgang und Dessert. Alles wird gleichzeitig aufgetragen bzw. wie es halt aus der Küche kommt.

Auch sind asiatische Süßspeisen fast nie nur süß, sondern haben eine würzige oder salzige Komponente. So auch in diesem Rezept, das Du vielleicht aus thailändischen oder vietnamesischen Restaurants kennst, die sich den europäischen Gewohnheiten angepasst haben: würzig-nussiger schwarzer Reis, Kokoscreme und ein Hauch Salz ergänzen sich zu einer sehr delikaten und magenfüllenden Nachspeise.

Du kannst das Dessert übrigens auch mit weißem Klebreis zubereiten. Der schmeckt allerdings nicht so nussig, so dass alles insgesamt etwas süßer wird.

Zutaten für 4 bis 6 Portionen

  • 100 g schwarzer Klebreis (trocken gewogen)
  • 50 g Zucker, idealerweise Palmzucker (2 Scheiben)
  • 250 ml Kokoscreme (auch Kokossahne genannt)
  • eventuell etwas Salz
  • Obst nach Geschmack

Zeit

  • Der Reis muss über Nacht einweichen.
  • Kochzeit: 35 Minuten

Zubereitung

Weiche den Reis über Nacht in reichlich kaltem Wasser ein. Gieße das Einweichwasser weg.

Gib den Reis in einen kleinen Topf und gieße ungefähr das doppelte Volumen Wasser dazu. Bringe alles zum Kochen, reduziere die Hitze und lass‘ den Reis leise vor sich hin köcheln. Rühre gelegentlich um und kontrolliere, ob noch genug Wasser im Topf ist.

Vorsicht

Der Reis färbt beim Einweichen und Kochen. Pass‘ also auf Deine Klamotten auf, und nimm am besten einen Metall- oder Plasktiklöffel zum Rühren. Falls sich doch einmal etwas verfärbt: wie alle pflanzlichen Farbstoffe ist auch dieser fettlöslich. Ein paar Tropfen Öl und dann reichlich Wasser zum Auswaschen wirken Wunder.

Nach ungefähr 35 Minuten ist der Reis gar. Im Topf sollte jetzt eine zähe, noch leicht feuchte lila-schwarze Masse sein, in der aber die Reiskörner noch zu erkennen sind. Rühre den Zucker ein. Falls Du Palmzucker hast, braucht er ein bisschen Zeit, bis sich die Scheiben aufgelöst haben.

Lass‘ den Reis abkühlen. Das Dessert schmeckt lauwarm oder kalt.

Kurz vor dem Servieren

Schneide eine Banane in kleine Würfel, mariniere sie kurz im Saft einer Limone. Oder schneide eine halbe Mango in feine Würfel. Oder ein paar Litschies. Oder lass‘ das Obst weg.

Verteile Obstwürfelchen und Reis in Portionsschälchen oder Gläser. Rühre die Kokoscreme auf und verteile sie auf die Reisportionen.

Streue nach Belieben ein paar Krümel Salz darüber. Das Salz bildet einen spannenden Kontrast und mildert die Süße.

Schreibe einen Kommentar