Schwarzer Reissalat mit Orangen und Avocado

Schwarzer Reis hat ein ganz eigenes, nussig-würziges Aroma, das sich wunderbar mit fruchtigen Orangen und cremigen Avocados verbindet. Lasse Dich nicht von der scheinbar langen Zubereitungszeit abschrecken: das Meiste ist Wartezeit, bis der Reis abgekühlt ist.

Für 2 Portionen

  • 200 g schwarzer Reis
  • 1 Limette
  • 1 EL Fishsauce
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 8 bis 10 Stängel Koriander
  • 8 bis 10 Stängel Thai-Basilikum
  • 1 Stängel Zitronengras
  • 1 Peperoni
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 Orangen
  • 1 Avocado

Zeit

  • Insgesamt 3 Stunden
  • Davon sind 45 Minuten Arbeitszeit
  • Der Rest ist Wartezeit für’s Reiskochen und Abkühlen

Zusammenfassung

  • Reis kochen, abkühlen lassen
  • Dressing zubereiten
  • Orangen filetieren
  • Avocado in Spalten schneiden
  • Anrichten und servieren

Tipp

Der Reissalat eignet sich auch als sommerliches Abendessen für zwei. Du kannst Lachs oder einen anderen fetten Fisch dazu braten.

Zubereitung

3 Stunden vor dem Servieren

Koche den Reis in einem halben Liter Wasser gar. Du kannst ihn kalt aufsetzen; sobald er kocht, reduzierst Du die Hitze und lässt ihn 30 bis 35 Minuten gar köcheln. Schwarzer Reis ist Vollkornreis und braucht eine längere Kochzeit als weißer Reis.

Wenn der Reis gar ist, gießt Du das überschüssige Wasser ab und spülst den Reis kurz mit kaltem Wasser durch. Breite ihn auf einem großen Teller aus und lass ihn komplett abkühlen.

45 Minuten vorher

Halbiere die Limette und presse eine Hälfte aus. Schneide die andere Hälfte in Viertel.

Hacke den Knoblauch und die Kräuter fein. Schneide das saftige Ende des Zitronengrases in feinste Ringe.

Halbiere die Peperoni längs und entferne die Kerne und die Zwischenhäute. Schneide eine Hälfte in 2 mm feine Würfel. Die andere Hälfte brauchst Du für die Deko.

Vermische alle Zutaten für das Dressing miteinander.

Filetiere die Orangen. Je nach Übung ist das eine relativ zeitaufwändige Angelegenheit, aber es lohnt sich, hier sorgfältig zu sein. Fange den Saft auf und vermische ihn mit dem Dressing. Drücke auch den Saft aus den Zwischenhäuten.

Mische das Dressing unter den Reis und schmecke mit etwas Salz und evtl. noch etwas Limettensaft ab.

Marinieren

Der Reis kann eine Weile im Dressing marinieren. Die Frühlingszwiebel, die Orangenfilets und vor allem die Avocado kommen aber erst ganz zum Schluss hinein.

Kurz vor dem Servieren

Schneide die Frühlingszwiebel schräg in dünne Scheiben. Schneide die zweite Peperoni-Hälfte längs in feine Streifen.

Pelle die Avocado und würfle eine Hälfte. Die andere Hälfte schneidest Du in Spalten.

Vermische die Orangenfilets, die Frühlingszwiebel und die Avocadowürfel mit dem Reissalat. Richte alles in Schalen an und dekoriere mit Avocadospalten, Peperonistreifen, Limetten-Achteln und ein paar Kräuterblättern.

Schreibe einen Kommentar