Schwarzwurzel-Auflauf mit Morcheln und Parmesansauce

Schwarzwurzeln haben leider zu Recht den Ruf, dass sie nicht ganz einfach zu verarbeiten sind. Das sollte uns aber nicht daran hindern, dieses köstliche, leicht süßlich-nussig schmeckende Gemüse häufiger zu verwenden.

Für 4 Portionen

  • 25 g Morcheln (getrocknet)
  • 600 g Schwarzwurzeln
  • 600 g Kartoffeln
  • 300 g Möhren
  • 150 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • 200 g Parmesan
  • 3 EL Butter
  • Salz, Pfeffer

Zeit

  • 90 Minuten
  • davon ist ungefähr die Hälfte Arbeitszeit

Zubehör

  • Gummihandschuhe

Zusammenfassung

  • Morcheln einweichen
  • Sauce vorbereiten
  • Gemüse vorbereiten
  • Backen

Tipp

Der Auflauf wird nicht besonders kompakt. Er hat eher den Charakter von Gemüse mit Parmesan-Sauce, das durch das Überbacken köstliche Röstaromen bekommen hat.

Zubereitung

90 Minuten vor dem Servieren

Weiche die Morcheln in etwas lauwarmem Wasser ein.

Schäle die Möhren und schneide sie schräg in Scheiben.

Stelle eine Schüssel mit kaltem Wasser bereit, in das Du einen Schuss Essig gegeben hast.

Schäle die Schwarzwurzeln, schneide sie ebenfalls schräg in Scheiben und lege sie sofort in das Essigwasser.

Gummihandschuhe

Die Schwarzwurzeln sondern einen klebrigen Saft ab, der an der Luft braun wird. Deshalb müssen sie gleich in Wasser gelegt werden, um das zu verhindern. Der Saft bleibt zäh an den Händen kleben und geht kaum wieder ab. Das kannst Du nur mit Gummi- oder Latexhandschuhen vermeiden.

Schäle die Kartoffeln und schneide sie in Scheiben, die etwa gleich dick sind wie die Möhren- und Schwarzwurzelscheiben.

70 Minuten vorher

Heize den Backofen auf 180 Grad vor.

Hoble ein paar Späne von dem Parmesan für die Deko ab. Reibe den Rest des Käses fein.

Gib ungefähr zwei Drittel des geriebenen Parmesans in die Milch, gib die Sahne dazu und erwärme alles vorsichtig bei niedriger bis mittlerer Hitze, bis der Parmesan geschmolzen ist.

Nicht zu heiß

Du brauchst Geduld für’s Käse schmelzen. Wenn die Flüssigkeit zu heiß wird, klumpt der Käse zu einem gummiartigen Brocken zusammen.

Dünste zuerst die Möhrenscheiben in etwas leicht gesalzenem Wasser oder Gemüsebrühe 2 bis 3 Minuten an und fische sie mit einem Schaumlöffel aus dem Topf. Gib die Schwarzwurzelscheiben in das gleiche Wasser, dünste sie ebenfalls 2 bis 3 Minuten und gieße sie ab.

Setze die Kartoffeln in frischem leicht salzigem Wasser an und gare sie auch 2 bis 3 Minuten ein bisschen an.

Halte alle Gemüse warm.

55 Minuten vorher

Drücke die Morcheln vorsichtig aus und schneide große Exemplare klein.

Gieße das Einweichwasser durch eine Tee- oder Kaffeefiltertüte in die Parmesan-Milch.

Fette eine Auflaufform mit 1 EL Butter aus, gib das Gemüse und die eingeweichten Morcheln hinein und übergieße alles mit der Parmesan-Milch.

45 Minuten vorher

Schiebe die Form in den vorgeheizten Backofen und lass alles eine halbe Stunde backen.

15 Minuten vorher

Bestreue den Auflauf mit dem übrigen geriebenen Parmesan, setze 2 EL Butterflöckchen daruf und erhöhe die Temperatur auf 240 Grad.

Lass den Auflauf noch einmal 10 Minuten backen, bis er zu bräunen beginnt. Wenn nötig, schalte in den letzten Minuten die Grillfunktion dazu.

Wenn der Auflauf fertig ist, würzt Du ihn mit etwas frisch gemörsertem schwarzen Pfeffer, garnierst mit den Parmesanspänen und servierst ihn in der Form.

Dazu passt

Der Schwarzwurzel-Auflauf ist an sich schon sehr lecker als vegetarisches Hauptgericht. Wer mag, kann kurz gebratenes dunkles Fleisch, z.B. Lammlachs oder eine Entenbrust, dazu reichen.

Schreibe einen Kommentar