Spaghetti mit roten Linsen

Der Schwa­be kennt’s als Lin­sen und Spätz­le. Bewoh­ner weni­ger exo­ti­scher Land­stri­che ste­hen der Kom­bi­na­ti­on von Nudeln und Lin­sen erst ein­mal skep­tisch gegenüber.

Noch wei­ter süd­lich, im Süden Ita­li­ens, sind Pas­ta e len­ti­c­chie das Arme-Leu­te-Essen schlecht­hin: Lin­sen sind bil­lig und nahr­haft, Spa­ghet­ti hat man sowie­so im Haus und Toma­ten im Garten.

Wir kau­fen alles im Super­markt und freu­en uns auf ein Gericht, das schnel­ler auf dem Tisch gebracht ist als der Piz­za­lie­fe­rant vor der Tür steht. Man soll­te Kochen aller­dings als fei­er­abend­li­che Ent­span­nung betrach­ten, denn die Zube­rei­tung erfor­dert Geschwin­dig­keit und Präzision.

Zutaten für 2 Portionen

  • 200 g Spaghetti
  • 100 g rote Linsen
  • 4 bis 6 Schei­ben Bacon
  • 2 TL Gemü­se­brü­he aus der Tüte
  • 2 Früh­lings­zwie­beln
  • 8 Cock­tail-Toma­ten
  • 1 bis 2 EL Olivenöl
  • 1 Schuss tro­cke­ner Weisswein
  • 50 g Sahne
  • Pimen­tón (geräu­cher­tes pani­sches Paprikapulver)
  • Salz, Pfef­fer

Zeit

  • 20 Minu­ten

Zubereitung

20 Minuten vor dem Servieren

Bra­te den Bacon in einer beschich­te­ten Pfan­ne knusp­rig aus. Lass den Speck auf einem Küchen­tuch ent­fet­ten und stel­le die Pfan­ne bei­sei­te – Du brauchst sie spä­ter wieder.

Koche in dem klei­nen Topf unge­fähr einen hal­ben Liter Gemü­se­brü­he auf. Schüt­te die Lin­sen hin­ein und lass‘ sie in unge­fähr 3 bis 5 Minu­ten biss­fest kochen. Sie dür­fen ruhig noch kna­ckig sein und auf kei­nen Fall zer­fal­len. Das geht bei roten Lin­sen auch ohne Ein­wei­chen sehr schnell, des­halb musst Du ziem­lich gut auf­pas­sen, dass sie nicht zu lan­ge kochen.

Spaghetti mit rotenLinsen

Tipp

Ver­wen­de gan­ze rote Lin­sen: sie zer­fal­len nicht so schnell wie die gespal­te­nen. Du bekommst sie im tür­ki­schen Supermarkt.

Gie­ße die Lin­sen ab.

Brin­ge gleich­zei­tig in dem gro­ßen Topf das Was­ser für die Spa­ghet­ti zum Kochen. Sal­zen nicht vergessen.

15 Minuten vorher

Wäh­rend Spa­ghet­ti und Lin­sen garen, schnei­dest Du die Früh­lings­zwie­beln in 3 bis 4 cm lan­ge Stücke.

Hal­bie­re die Tomaten.

10 Minuten vorher

Gib ein biss­chen Oli­ven­öl die Pfan­ne, in der Du vor­her den Bacon gebra­ten hast. Bra­te die Früh­lings­zwie­beln ca. 1 Minu­te an – sie kön­nen ruhig ein biss­chen braun werden.

Schüt­te die Toma­ten­hälf­ten dazu und las­se alles 2 bis 3 Minu­ten köcheln. Lösche mit einem Schuss Weiss­wein ab. Alter­na­tiv tut’s auch Gemü­se­brü­he mit ein paar Trop­fen Zitro­nen­saft. Die Säu­re soll­te man nicht her­aus­schme­cken, aber sie run­det den Geschmack ab.

5 Minuten vorher

Schau sicher­heit­hal­ber mal nach den Spa­ghet­ti, ob sie schon gar sind.

Gib die Lin­sen zu der Zwie­bel-Toma­ten-Mischung, gieß die Sah­ne an und lass alles mit­ein­an­der auf­ko­chen. Wür­ze mit dem Pimen­tón, so dass ein ange­nehm rau­chi­ges Aro­ma ent­steht. Schal­te die Hit­ze her­un­ter: wenn’s kocht, denn jetzt ist die Sau­ce schon fertig.

Da die Lin­sen wei­ter quel­len und unglaub­lich viel Flüs­sig­keit auf­neh­men, soll­test Du alles so timen, dass jetzt auch die Spa­ghet­ti fer­tig sind. Gie­ße sie ab und ver­mi­sche sie mit der Sau­ce. Brich den Bacon in Stü­cke und mische ihn unter. Schme­cke mit Salz und Pfef­fer ab. Ser­vie­re in einer vor­ge­wärm­ten Schüs­sel oder por­ti­ons­wei­se auf vor­ge­wärm­ten Tellern.

Variation

Statt roten Lin­sen kannst Du auch klei­ne schwar­ze neh­men, die Du mit Bal­sa­mi­co-Essig abschmeckst. Sie müs­sen auch nicht ein­wei­chen, kochen aber etwas länger.

Quelle

Das Rezept ist eine abge­wan­del­te Ver­si­on einer Vor­la­ge aus der 15-Minu­ten-Sin­gle-Küche (Grä­fe und Unzer 2009). Da ste­hen net­te schnel­le Rezep­te drin mit ziem­lich prä­zi­sen Men­gen­an­ga­ben für eine Por­ti­on, die Du pro­blem­los ver­dop­peln kannst, wenn Du zu zweit essen möch­test, ohne dass sich die Zube­rei­tungs­zeit nen­nens­wert verlängert.

2 Gedanken zu „Spaghetti mit roten Linsen“

  1. Alle Spa­ghet­ti­re­zep­te sind super, aber lei­der weit und breit kei­ne „ALLA CARBONARA“ – viel­leicht kommt’s noch.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar