Spaghetti mit roten Linsen

Der Schwabe kennt’s als Linsen und Spätzle. Bewohner weniger exotischer Landstriche stehen der Kombination von Nudeln und Linsen erst einmal skeptisch gegenüber.

Noch weiter südlich, im Süden Italiens, sind Pasta e lenticchie das Arme-Leute-Essen schlechthin: Linsen sind billig und nahrhaft, Spaghetti hat man sowieso im Haus und Tomaten im Garten.

Wir kaufen alles im Supermarkt und freuen uns auf ein Gericht, das schneller auf dem Tisch gebracht ist als der Pizzalieferant vor der Tür steht. Man sollte Kochen allerdings als feierabendliche Entspannung betrachten, denn die Zubereitung erfordert Geschwindigkeit und Präzision.

Zutaten für 2 Portionen

  • 200 g Spaghetti
  • 100 g rote Linsen
  • 4 bis 6 Scheiben Bacon
  • 2 TL Gemüsebrühe aus der Tüte
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 8 Cocktail-Tomaten
  • 1 bis 2 EL Olivenöl
  • 1 Schuss trockener Weisswein
  • 50 g Sahne
  • Pimentón (geräuchertes panisches Paprikapulver)
  • Salz, Pfeffer

Zeit

  • 20 Minuten

Zubereitung

20 Minuten vor dem Servieren

Brate den Bacon in einer beschichteten Pfanne knusprig aus. Lass den Speck auf einem Küchentuch entfetten und stelle die Pfanne beiseite – Du brauchst sie später wieder.

Koche in dem kleinen Topf ungefähr einen halben Liter Gemüsebrühe auf. Schütte die Linsen hinein und lass‘ sie in ungefähr 3 bis 5 Minuten bissfest kochen. Sie dürfen ruhig noch knackig sein und auf keinen Fall zerfallen. Das geht bei roten Linsen auch ohne Einweichen sehr schnell, deshalb musst Du ziemlich gut aufpassen, dass sie nicht zu lange kochen.

Spaghetti mit rotenLinsen

Tipp

Verwende ganze rote Linsen: sie zerfallen nicht so schnell wie die gespaltenen. Du bekommst sie im türkischen Supermarkt.

Gieße die Linsen ab.

Bringe gleichzeitig in dem großen Topf das Wasser für die Spaghetti zum Kochen. Salzen nicht vergessen.

15 Minuten vorher

Während Spaghetti und Linsen garen, schneidest Du die Frühlingszwiebeln in 3 bis 4 cm lange Stücke.

Halbiere die Tomaten.

10 Minuten vorher

Gib ein bisschen Olivenöl die Pfanne, in der Du vorher den Bacon gebraten hast. Brate die Frühlingszwiebeln ca. 1 Minute an – sie können ruhig ein bisschen braun werden.

Schütte die Tomatenhälften dazu und lasse alles 2 bis 3 Minuten köcheln. Lösche mit einem Schuss Weisswein ab. Alternativ tut’s auch Gemüsebrühe mit ein paar Tropfen Zitronensaft. Die Säure sollte man nicht herausschmecken, aber sie rundet den Geschmack ab.

5 Minuten vorher

Schau sicherheithalber mal nach den Spaghetti, ob sie schon gar sind.

Gib die Linsen zu der Zwiebel-Tomaten-Mischung, gieß die Sahne an und lass alles miteinander aufkochen. Würze mit dem Pimentón, so dass ein angenehm rauchiges Aroma entsteht. Schalte die Hitze herunter: wenn’s kocht, denn jetzt ist die Sauce schon fertig.

Da die Linsen weiter quellen und unglaublich viel Flüssigkeit aufnehmen, solltest Du alles so timen, dass jetzt auch die Spaghetti fertig sind. Gieße sie ab und vermische sie mit der Sauce. Brich den Bacon in Stücke und mische ihn unter. Schmecke mit Salz und Pfeffer ab. Serviere in einer vorgewärmten Schüssel oder portionsweise auf vorgewärmten Tellern.

Variation

Statt roten Linsen kannst Du auch kleine schwarze nehmen, die Du mit Balsamico-Essig abschmeckst. Sie müssen auch nicht einweichen, kochen aber etwas länger.

Quelle

Das Rezept ist eine abgewandelte Version einer Vorlage aus der 15-Minuten-Single-Küche (Gräfe und Unzer 2009). Da stehen nette schnelle Rezepte drin mit ziemlich präzisen Mengenangaben für eine Portion, die Du problemlos verdoppeln kannst, wenn Du zu zweit essen möchtest, ohne dass sich die Zubereitungszeit nennenswert verlängert.

2 Gedanken zu “Spaghetti mit roten Linsen”

Schreibe einen Kommentar