Spargel-Rösti mit Orangenlachs

Die Spargel­sai­son hat unge­fähr Hal­bzeit erre­icht und alle Klas­sik­er sind gekocht. Es ist an der Zeit, kreativ zu wer­den und Spargel ein­mal anders zuzu­bere­it­en: Wie wär’s mit Spargel-Rösti?

Für 4 Portionen

  • 400 g Kartof­feln
  • 250 g weißer Spargel (5 dicke Stan­gen)
  • 250 g grün­er Spargel (7 Stan­gen)
  • 2–3 EL Kartof­felmehl (bei Bedarf)
  • Salz, Pfef­fer
  • 1 Bio-Orange
  • 1/2 Limette
  • 1 EL Honig
  • 4 EL Olivenöl
  • 250 g geräuchert­er Lachs in Scheiben
  • 4 EL But­ter­schmalz
  • ein paar Blät­ter Ruco­la

Zeit

  • 90 Minuten

Zusammenfassung

  • Kartof­feln am Vortag vorkochen
  • Spargel und Kartof­feln raspeln
  • Orangen­mari­nade zubere­it­en, Lachs ein­le­gen
  • Rösti back­en
  • Anricht­en und servieren

Zubereitung

90 Minuten vor dem Servieren

Koche die Kartof­feln am Vortag in etwa 10 Minuten halb gar. Sie soll­ten nicht ganz gar wer­den, damit ein­er­seits das Wass­er gebun­den wird und sie ander­er­seits nicht zu weich wer­den.

Schäle den weißen Spargel ganz, den grü­nen im unteren Drit­tel, schnei­de die holzi­gen Enden ab und ras­ple bei­de Sorten grob. Gib die Raspeln in ein Tuch und lasse sie abtropfen.

Wenn Du die Spargel-Rösti spon­tan zubere­it­en möcht­est, kannst Du jet­zt auch rohe Kartof­feln raspeln.

Schäle die Orange dünn ab (nur den orangen Teil der Schale!) und schnei­de sie in fein­ste Streifen.

Tipp

Dafür brauchst Du ein großes, sehr schar­fes Mess­er oder einen soge­nan­nten Zesten­reißer.

Presse den Saft der Orange und der hal­ben Limette aus, süße mit dem Honig und rühre nach und nach das Öl ein, bis eine homo­gene Vinai­grette ent­standen ist. Gib die Orangen-Zesten dazu und würze die Mari­nade mit etwas Pfef­fer.

Lasse die Lachss­cheiben ca. 15 Min. in der Saft-Öl-Mis­chung marinieren.

Während der Lachs mariniert, putzt Du den Ruco­la, wäschst ihn und schleud­er­st ihn trock­en.

Drücke die Spargel-Raspeln gut aus und ras­ple die hal­b­garen Kartof­feln dazu und ver­mis­che alles miteinan­der. Binde die Masse bei Bedarf mit etwas Kartof­felmehl. Würze wenig Salz und etwas Pfef­fer.

45 Minuten vorher

Teile die Spargel-Kartof­fel-Masse in vier Teile und forme daraus mit den Hän­den Fladen.

Erhitze in ein­er beschichteten oder gut einge­brate­nen Eisenpfanne pro Rösti 20 g But­ter­schmalz, gib einen Fladen hinein und drücke ihn noch etwas flach­er. Brat­en die Fladen auf jed­er Seite bei mit­tlerer Hitze in 3–4 Min. gold­braun. Brate so nacheinan­der alle vier Rösti; die fer­ti­gen kannst Du im Back­ofen bei 80°C warm hal­ten.

Kurz vor dem Servieren

Verteile die Rösti auf Teller, richte die Lachss­cheiben darauf an, verteile den Ruco­la darüber und beträu­fle alles mit Mari­nade. Serviere sofort.

Schreibe einen Kommentar