Steinpilz-Gnocchi mit Rucola-Macadamia-Pesto

Wenn Du Gnocchi nur als fade kleistrige Knödelchen kennst, solltest Du mal mein Rezept für Steinpilz-Gnocchi ohne Weizenmehl probieren. Dazu gibt es ein würziges Pesto aus Rucola und Macadamia-Nüssen.

Für 4 Portionen

Steinpilz-Gnocchi

  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 5 EL Kartoffelmehl
  • 10 g getrocknete Steinpilze
  • 1 Eigelb
  • Salz, Pfeffer

Rucola-Macadamia-Pesto

  • 100 g Rucola
  • 100 g Macadamia-Nüsse
  • 50 g Parmesan
  • 150 bis 200 ml Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zeit

  • 60 Minuten

Zubehör

Zusammenfassung

  • Kartoffeln dämpfen
  • Pesto zubereiten
  • Gnocchi-Teig vorbereiten
  • Gnocchi formen und garen
  • Servieren

Tipp

Wenn Du meiner Anleitung folgst, wirst Du in einer Stunde fertig, hast aber auch echt was zu tun. Falls Dir das zu stressig ist, kannst Du zuerst das Pesto zubereiten und dann ganz gemütlich die Steinpilz-Gnocchi fertig machen. Die Zeit verlängert sich dann auf ungefähr 90 Minuten.

Zubereitung

60 Minuten vor dem Servieren

Die Kartoffeln garen

Bürste die Kartoffeln ab und gare sie in der Schale. Ich nehme dafür einen Dämpfeinsatz – so dauert das Garen zwar etwas länger, aber dafür nehmen die Kartoffeln kein zusätzliches Wasser auf und lassen sich hinterher besser verarbeiten. Je nach Dicke sind die Kartoffeln nach etwa 30 Minuten gar.

Pesto zubereiten

Während die Kartoffeln garen, hast Du genug Zeit, das Pesto zuzubereiten: Hacke die Macadamia-Nüsse grob, damit der Mixer nachher nicht so viel Arbeit hat. Rupfe den Rucola in grobe Stücke und entferne harte Stiele. Reibe den Parmesan.

Gib alles mit 150 ml Olivenöl in ein hohes Gefäß und verarbeite es mit dem Stabmixer zu einer feinen Paste. Gib bei Bedarf noch etwas mehr Olivenöl dazu. Würze erst ganz am Schluss vorsichtig mit etwas Salz und frisch gemahlenem Pfeffer.

Vorsicht mit dem Salz

Wahrscheinlich wirst Du im Supermarkt nur geröstete und gesalzene Macadamia-Nüsse bekommen. Das ist OK, aber Du solltest den Salzgehalt der Nüsse beim Würzen berücksichtigen. Auch der Parmesan ist von sich aus schon ziemlich salzig.

Stelle das Pesto bis zur Verwendung in den Kühlschrank.

30 Minuten vorher

Die Gnocchi vorbereiten

Mahle die getrockneten Steinpilze im Blitzhacker zu einem feinen Pulver.

Pelle die Kartoffeln, während sie noch möglichst heiß sind. Drehe sie durch eine „Flotte Lotte“ oder drücke sie durch eine Kartoffelpresse. Siebe zwischendrin immer wieder etwas Kartoffelmehl ein – das erleichert später die Verarbeitung zu einem homogenen Teig.

Wenn die durchgedrückten Kartoffeln nur noch lauwarm sind, trennst Du das Ei und gibst das Eigelb zu den Kartoffeln. Das Eiweiß wird für die Steinpilz-Gnocchi nicht benötigt.

Gib auch das Steinpilz-Pulver dazu und verarbeite alles miteinander zu einem homogenen Teig. Nicht kneten, da sich dann die Kartoffelstärke verkleistert und die Gnochi zäh werden, sondern mit einem Messer oder einem Teigspachtel rasch verarbeiten (so ähnlich wie Du einen Mürbeteig herstellen würdest).

Der Teig sollte eine feste, aber nicht zu feste Konsistenz haben. Das ist Erfahrungssache – zur Sicherheit kannst Du ein kleines Probestück vom Teig abnehmen und in fast kochendem Wasser zur Probe garen. Wenn es zerfällt, arbeitest Du noch etwas Kartoffelmehl in den Teig ein.

Teile den Teig in vier bis 6 Teile und rolle sie zu einem daumendicken Strang aus. Teile mit einem Messer oder Teigspachtel ungefähr 2 cm lange Stücke ab und forme sie mit den Händen zu einem kleinen ovalen Knödel. Wenn Du magst, kannst Du mit der Gabel noch ein Rillenmuster hineindrücken.

Verwahre die geformten Gnocchi bis zur Verwendung auf einem mit etwas Kartoffelmehl bestäubten Brett oder Tuch.

Tipp

Du kannst die Steinpilz-Gnocchi auch am Vortag zubereiten und unter Frischhaltefolie im Kühlschrank aufbewahren. Auch zum Einfrieren eignen sie sich gut.

Steinpilz-Gnocchi
Steinpilz-Gnocchi

10 Minuten vorher

Die Steinpilz-Gnocchi garen

Bringe einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen. Reduziere die Hitze und lasse die Gnocchi im heißen, nicht kochenden Wasser eine bis zwei Minuten gar ziehen. Sobald sie an die Oberfläche steigen, nimmst Du sie mit einem Schaumlöffel heraus – am besten gleich auf vorgewärmte Teller.

Serviere mit dem Pesto.

Schreibe einen Kommentar