Vinaigrette

Vin­ai­grette ist die ein­fachste und viel­fäl­tigste Salat­sauce der Welt. Ein­fach, da sie nur aus vier Grund­zu­ta­ten besteht: Essig und Öl im Ver­hält­nis 1:2, Salz und Pfef­fer. Wer’s sau­rer mag, nimmt ein biss­chen mehr Essig, wer’s weni­ger sauer mag, nimmt … rich­tig gera­ten: etwas mehr Öl. Mehr braucht man eigent­lich nicht, aber wie immer liegt das Geheim­nis in der Qua­li­tät der Zuta­ten.

Viel­fäl­tig, weil man unend­lich viele Öle mit unend­lich vie­len Essig­sor­ten kom­bi­nie­ren und weil man wei­tere Zuta­ten dazu mischen kann.

Hier ist erst ein­mal die Grund­zu­be­rei­tung. Lass‘ Dei­ner Fan­ta­sie freien Lauf, was Du sonst noch dazu mischen könn­test.

Zutaten für 2 Portionen

  • 2 EL gutes Öl
  • 4 EL guten Essig
  • evtl. etwas Zucker
  • Salz
  • Pfef­fer
Zuerst löst Du das Salz und viel­leicht auch ein biss­chen Zucker im Essig auf. Das geht nur mit viel Rüh­ren, idea­ler­weise mit einem klei­nen Schnee­be­sen. Das Öl kommt erst hinzu, wenn sich das Salz auf­ge­löst hat, sonst bil­det sich ein dün­ner Ölfilm um die Salz­kris­talle und sie lösen sich nicht rich­tig auf. Kräf­tig und schnell wei­ter rüh­ren, bis sich alles zu einer glat­ten Emul­sion ver­bun­den hat. Wenn Du noch Ölau­gen erken­nen kannst, hast Du noch nicht genug gerührt.

Schme­cke ab und gib noch etwas Essig dazu, wenn die Sauce nicht sauer genug ist oder zu dick. Wenn sie Dir zu sauer ist, gib noch ein biss­chen Öl dazu.

Wenn Du die Vin­ai­grette zu lange ste­hen lässt, tren­nen sich Essig und Öl wie­der von­ein­an­der. Dann musst Du ein­fach noch mal rüh­ren.

Variationen

Schreibe einen Kommentar