Warmer Kartoffelsalat mit Steinpilzen

Dass es so lang­sam Herbst wird, merkt man daran, dass die neue Kar­tof­fel­ernte aus hei­mi­schen Gefil­den kommt und dass die Markt­stände mit Pil­zen gera­dezu über­schwemmt wer­den.

In die­sem merk­wür­di­gen Som­mer schei­nen sich Stein­pilze (und auch Pfif­fer­linge) beson­ders wohl gefühlt zu haben. Sie sind in sehr guter Qua­li­tät und zu bezahl­ba­ren Prei­sen zu haben – da muss man ein­fach zuschla­gen.

Kar­tof­feln und Stein­pilze kannst Du zu einer wun­der­ba­ren herbst­li­chen Vor­speise ver­ar­bei­ten. War­mer Kar­tof­fel­sa­lat mit Stein­pil­zen ist ein biss­chen auf­wän­dig in der Zube­rei­tung. Aber das Ergeb­nis ist die kleine Mühe wert.

Zutaten für 4 Portionen

  • 500 g fest­ko­chende Kar­tof­feln
  • 1 Scha­lotte
  • 3 EL gehackte Peter­si­lie
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 2 EL Obst- oder Weiß­wein­essig
  • 1 Zweig Ros­ma­rin
  • 1 Knob­lauch­zehe (nicht gepellt)
  • 250 g Stein­pilze
  • Öl zum Bra­ten
  • Salz, Pfef­fer

Zeit

  • 45 Minu­ten

Zubereitung

45 Minuten vor dem Servieren

Koche die Kar­tof­feln mit Schale in 20 bis 25 Minu­ten gar.

Wäh­rend die Kar­tof­feln kochen, berei­test Du die nächs­ten Arbeits­schritte vor: Putze die Stein­pilze und schneide sie in unge­fähr gleich große Stü­cke. Hacke die Peter­si­lie fein.

Kartoffeln Steinpilze

Pelle die Scha­lot­ten, würfle sie fein und dünste die Hälfte davon in etwas Öl an, bis sie gla­sig sind. Sie dür­fen nicht braun wer­den. Gib sie zusam­men mit dem Öl in eine große Schüs­sel und mische sie mit der Peter­si­lie, dem Senf und dem Essig. Würze mit 1 TL Salz und ein paar Umdre­hun­gen aus der Pfef­fer­mühle.

20 Minuten vorher

Pelle die gar gekoch­ten Kar­tof­feln – sie sol­len noch heiß sein – und schneide sie in 5 mm dicke Schei­ben. Gib sie zu dem Dres­sing in die Schüs­sel und mische vor­sich­tig, aber gründ­lich durch. Lass‘ den Kar­tof­fel­sa­lat an einem war­men Ort zie­hen.

10 Minuten vorher

Quet­sche die Knob­lauch­zehe an (sie kann ruhig in der Haut blei­ben). Erhitze 1 bis 2 EL Öl mit Knob­lauch und dem Ros­ma­rin­zweig in einer gro­ßen Pfanne. Wenn sie heiß ist und Knob­lauch und Ros­ma­rin zu duf­ten begin­nen, gibst Du die zweite Hälfte Scha­lot­ten­wür­fel und die geputz­ten Stein­pilze dazu. Brate sie wenige Minu­ten bei mitt­le­rer bis star­ker Hitze, bis sie braun sind.

Tipp

Die Pilze darfst Du nicht sal­zen (oder erst unmit­tel­bar vor dem Ser­vie­ren), sonst zie­hen sie Was­ser und wer­den mat­schig.

Ver­teile den Kar­tof­fel­sa­lat auf vor­ge­wärmte Tel­ler, richte die gebra­te­nen Pilze dar­auf an (natür­lich ohne die Knob­lauch­zehe und den Ros­ma­rin­zweig) und ser­viere sofort.

Variationen

Statt Stein­pil­zen kannst Du Pfif­fer­linge oder andere aro­ma­ti­sche Pilze ver­wen­den. Das ändert den Cha­rak­ter völ­lig, ist aber auch sehr lecker. Cham­pi­gnons sind nicht so gut geeig­net, denn sie brin­gen nicht genug Eigen­ge­schmack mit.

Schreibe einen Kommentar