Warmer Salat mit roten Linsen, Champignons und Kirschtomaten

Eigent­lich woll­test Du heu­te Salat machen, aber weil’s im Büro mal wie­der län­ger gedau­ert hat, war der Super­markt leer gekauft. War­um lebt man eigent­lich in der Groß­stadt mit Öff­nungs­zei­ten bis Mit­ter­nacht, wenn’s dann doch schon um kurz nach acht nichts mehr gibt!

Immer­hin gab’s noch ein Päck­chen Cham­pi­gnons. Da darf man nicht wäh­le­risch sein – ob braun oder weiß ist völ­lig egal. Früh­lings­zwie­beln und Kirsch­to­ma­ten gibt’s auch immer. Rote Lin­sen sind im Vorrat.

Zuhau­se soll’s dann schnell gehen. Kei­ne gro­ßen Koch­or­gi­en mehr, son­dern ein­fach alles zusam­men­ge­schnip­pelt und dann nur noch auf’s Sofa … Und hey, wann kriegt man das schon: Salat und trotz­dem etwas War­mes in den Bauch!

Zutaten für 2 Portionen

  • 6 bis 8 Champignons
  • 1 oder 2 Frühlingszwiebeln
  • 8 bis 10 Kirschtomaten
  • 150 g rote Linsen
  • ca. 1 l Gemüsebrühe
  • 3 EL Weiß­wein- oder Apfelessig
  • 6 EL Öl
  • Salz, Pfef­fer

Zeit

  • 15 Minu­ten

Zubehör

Zusammenfassung

Tipp

Ser­vie­re den Salat mal als Vor­spei­se. Die Men­ge reicht dann für 4 bis 6 Personen.

Zubereitung

Put­ze das Gemü­se, schnei­de die Pil­ze in dicke und die Früh­lings­zwie­beln in fei­ne Schei­ben. Hal­bie­re oder vier­te­le die Kirschtomaten.

Koche die roten Lin­sen in der Gemü­se­brü­he biss­fest. Das dau­ert nur 4 bis 5 Minu­ten. Du darfst sie nicht län­ger kochen, denn dann wer­den sie matschig.

Rote Linsen

Wäh­rend die Lin­sen kochen, ver­mischst Du Essig, Salz, Pfef­fer und Öl zu einer dick­flüs­si­gen Vin­ai­gret­te. Kurz bevor die Lin­sen gar sind, nimmst Du noch einen oder zwei EL von der Lin­sen­brü­he und rührst sie unter die Vinaigrette.

Pro­bie­re die Lin­sen; wenn sie eine kna­ckig-nus­si­ge Kon­sis­tenz haben, sind sie fer­tig. Gie­ße sie ab und ver­mi­sche sie mit der Vin­ai­gret­te. Gib das Gemü­se dazu, ver­mi­sche alles schnell mit­ein­an­der, schme­cke noch mal ab und ser­vie­re, solan­ge die Lin­sen noch warm sind.

Variationen

Wenn Du’s fruch­tig magst, kannst Du auch einen hal­ben in Stück­chen geschnit­te­nen sau­ren Apfel dazu tun. Oder Du machst es mit ein paar Ruco­la-Blät­tern salatiger.

Dazu passt

Fri­sches Baguette.

Schreibe einen Kommentar