Wirsingrouladen mit getrockneten Kirschen

Wir­sing­rou­la­den sind ein recht def­ti­ges Essen, das meist stark nach geschmor­tem Kohl schmeckt. Heute stelle ich Dir eine Vari­ante vor, die zwar auch nicht gerade leicht ist, aber nicht so ordi­när wie sonst und den Geschmack des Wir­sings bes­ser zur Gel­tung bringt. Erstaun­li­cher­weise gelingt dies durch die Zugabe von süß­lich-säu­er­li­chen getrock­ne­ten Kir­schen.

Für 4 Portionen

  • 100 g getrock­nete Kir­schen
  • 1 Wir­sing (ca. 1 bis 1,2 kg)
  • 100 g geräu­cher­ter Speck
  • 500 g Schwei­ne­hack
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfef­fer
  • 2 EL But­ter
  • 250 ml Gemü­se­brühe
  • 1 TL Kar­tof­fel­mehl

Zeit

  • 60 Minu­ten für die Vor­be­rei­tung
  • plus 45 Minu­ten Gar­zeit

Zusammenfassung

  • Kir­schen ein­wei­chen
  • Wir­sing­blät­ter blan­chie­ren
  • Fül­lung vor­be­rei­ten
  • Rou­la­den rol­len
  • Rou­la­den schmo­ren
  • Sauce zube­rei­ten

Tipp

Wäh­rend die Wir­sing­rou­la­den schmo­ren, hast Du genug Zeit, Dich um die Bei­la­gen zu küm­mern.

Zubereitung

Knapp 2 Stunden vor dem Servieren

Wei­che die getrock­ne­ten Kir­schen in etwas war­mem Was­ser ein.

Setze einen gro­ßen Topf mit Was­ser zum Kochen auf.

Trenne vor­sich­tig 12 schöne Blät­ter von dem Wir­sing ab und schneide die dicke mitt­lere Blat­trippe flach. Gib die Blät­ter nach und nach ins kochende Was­ser (so viele, wie in den Topf pas­sen) und lass sie in 3 bis 5 Minu­ten weich wer­den. Fische sie aus dem Topf, schre­cke sie mit kal­tem Was­ser ab und lass sie in einem gro­ßen Sieb oder auf einem Küchen­hand­tuch abtrop­fen.

Schneide den Speck in mög­lichst kleine Wür­fel. Ver­mi­sche unge­fähr zwei Drit­tel davon mit dem Hack­fleisch, das Du mit Salz und Pfef­fer würzt. Knete unge­fähr zwei Drit­tel von den Kir­schen mit ins Fleisch.

Tipp

Wenn Du wie ich das Hack­fleisch selbst durch den Fleisch­wolf drehst, kannst Du knapp 70 g Speck mit durch­dre­hen. Den übri­gen Speck wür­felst Du für die Sauce.

Packe das Fleisch in die blan­chier­ten Wir­sing­blät­ter ein. Wie das geht, habe ich bei mei­nem ande­ren Rezept für Wir­sing­rou­la­den beschrie­ben.

60 Minuten vorher

Dünste den übri­gen Speck in But­ter etwas an und gib dann die Wir­sing­rou­la­den dazu. Lege sie mit der offe­nen Seite nach unten in den Topf, damit die Blät­ter zusa­men­schmo­ren kön­nen. Das dau­ert unge­fähr 5 Minu­ten bei mitt­le­rer bis star­ker Hitze.

Gieße die Hälfte der Gemü­se­brühe dazu, redu­ziere die Hitze und lass die Rou­la­den unge­fähr 45 Minu­ten bei gerin­ger Hitze gar düns­ten. Schaue gele­gent­lich nach, ob noch genug Flüs­sig­keit im Topf ist und gieße bei Bedarf etwas Gemü­se­brühe nach.

Kurz vor dem Servieren

Nimm die Rou­la­den aus dem Topf und halte sie warm.

Rühre das Kar­tof­fel­mehl mit etwas kal­tem (!) Was­ser oder Gemü­se­brühe an.

Gib die übri­gen ein­ge­weich­ten Kir­schen in den Koch­sud und bringe alles wie­der zum Kochen. Redu­ziere die Hitze und gib einen oder zwei TL von der Kar­tof­fel­mehl-Was­ser-Mischung dazu. Warte eine Minute, bis die Sauce leicht andickt und ent­scheide dann, ob Du noch etwas mehr Stärke dazu geben möch­test.

Nicht zu viel

Gib die ange­rührte Stärke nur tee­löf­fel­weise zur Sauce und kon­trol­liere immer, ob sie schon dick genug ist.

Richte die Wir­sing­rou­la­den auf einer Ser­vier­platte an und über­gieße sie mit der Sauce. Oder gib die Rou­la­den in den Topf zurück und ser­viere sie im Topf.

Wirsingroulade Kirschsauce aufgeschnitten

Dazu passt

Salz­kar­tof­feln oder Kar­tof­fel­stampf mit viel But­ter ist eine prima Bei­lage. Du kannst auch den Rest Wir­sing fein schnei­den, düns­ten und mit Sahne ver­fei­nert als Gemüse dazu rei­chen.

Schreibe einen Kommentar