Wirsingsalat mit Orangen und Hirse

Weiß­kohl-Salat kennt jeder. Wir berei­ten uns heu­te eine Vit­amin­bom­be aus Wir­sing­sa­lat und Oran­gen zu. Bei­de ent­hal­ten viel Vit­amin C und sind genau das Rich­ti­ge für das hof­fent­lich bald kom­men­de Ende des nass­kal­ten Winters.

Zutaten für 4 Portionen

  • 600 g Wirsing
  • 250 g Hirse
  • 3 Oran­gen
  • 1/2 Zitro­ne
  • 50 ml Öl
  • 1 EL Honig
  • 1 TL schar­fer Senf
  • 50 g Kir­schen (getrock­net)
  • 1 TL Chi­lif­locken (nach Geschmack)
  • Salz, Pfef­fer

Zeit

  • 60 Minu­ten
  • davon 30 Minu­ten Arbeit

Zusammenfassung

  • Wir­sing vor­be­rei­ten, zie­hen lassen
  • Salat­sau­ce zubereiten
  • Hir­se nach Packungs­an­lei­tung kochen
  • Oran­gen schä­len, in Schei­ben schneiden
  • Salat mischen und anrichten

Zubereitung

60 Minuten vorher

Tren­ne die äuße­ren Blät­ter vom Wir­sing ab und schnei­de die dicken Blat­t­rip­pen her­aus. Schnei­de die Blät­ter und den übri­gen Kohl in dün­ne Strei­fen (etwa 5 mm). Wasche sie und schleu­de­re sie trocken.

Ver­kne­te die Wir­sing-Strei­fen mit 1 TL Salz, bis Zell­flüs­sig­keit aus­tritt und las­se den Wir­sing für etwa eine Stun­de zie­hen. Er wird dabei etwas wei­cher. Es macht nichts, wenn der Wir­sing län­ger steht – sogar über Nacht im Kühl­schrank ist OK.

Äußere Blätter nicht wegwerfen

  • Ich ent­fer­ne die äuße­ren dun­kel­grü­nen Blät­ter nur dann, wenn sie welk sind oder brau­ne Fle­cken haben. Ansons­ten fin­de ich sie zu scha­de zum Wegwerfen.

25 Minuten vorher

Pres­se eine Oran­ge aus und miss 100 ml Saft ab. Gib den Saft einer hal­ben Zitro­ne, den Honig, Senf und Salz dazu ver­rüh­re alles gründ­lich, bis sich das Salz auf­ge­löst hat. Zum Schluss mit dem Öl verquirlen.

15 Minuten vorher

Berei­te die Hir­se nach Packungs­an­lei­tung zu. Geschäl­te Hir­se braucht weni­ger als 10 Minu­ten, ande­re Sor­ten viel­leicht etwas län­ger. Locke­re sie mit einer Gabel auf.

Wäh­rend die Hir­se gart, schälst Du Oran­gen so, dass das Wei­ße voll­stän­dig ent­fernt wird, und schnei­dest sie in Schei­ben. Aus­tre­ten­den Saft kannst Du zur Salat­sau­ce geben.

Kurz vor dem Servieren

Drü­cke mit den Hän­den die Salz­la­ke aus dem Wir­sing und mische ihn mit der hei­ßen Hir­se, den getrock­ne­ten Kir­schen und der Sau­ce. Schme­cke mit Salz und Pfef­fer und etwas Chi­li ab.

Rich­te den Salat auf Tel­lern an und gar­nie­re mit den Orangenscheiben.

Tipp

  • Der Wir­sing­sa­lat eig­net sich auch her­vor­ra­gend für den Büro-Lunch. Du kannst den Wir­sing schon mit der Sau­ce anma­chen. Die Hir­se soll­test Du erst kurz vor dem Ver­zehr unter­mi­schen, damit sie nicht mat­schig wird.

1 Gedanke zu „Wirsingsalat mit Orangen und Hirse“

Schreibe einen Kommentar