Zucchini-Salat mit Tomaten und Minze

Zucchini-Salat ist eine der vielfältigen Möglichkeiten, wie Du das als langweilig verschrieene Gemüse zu einem leckeren Gericht verarbeiten kannst. Hier stelle ich eine asiatische Variante vor. Mit wenig Aufwand und ein paar Änderungen bei den Zutaten gelingt aber auch ein mediterraner Zucchini-Salat.

Zutaten für 4 Portionen

Salat

  • 300 g Zucchini
  • 300 g Cocktailtomaten
  • 1 Bund Minze

Dressing

  • 1 Chili
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Reis- oder milder Weißweinessig
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Fishsauce
  • 2 EL neutrales Öl

Zeit

  • 10 Minuten mit Gemüsehobel
  • 30 Minuten ohne, je nachdem wie geschickt Du mit dem Messer bist
  • plus 15 Minuten Marinierzeit

Zusammenfassung

  • Dressing zubereiten
  • Zucchini stifteln
  • Tomaten entkernen, in Streifen schneiden
  • Minzblättchen in feinste Streifen schneiden
  • 15 Minuten ziehen lassen (bis zu 60)
  • Abschmecken, servieren

Tipp

Nicht asiatisch, aber auch lecker: statt Fishsauce kannst Du Salz nehmen, weniger sauer abschmecken, etwas mehr Öl (Oliven) und mit Basilikum würzen. So wird’s ein mediterraner Zucchini-Salat.

Zubereitung

Hacke die Chili sehr fein und vermische sie mit allen weiteren Zutaten für das Dressing zu einer sauer-scharf-salzigen Mischung. Wenn Du’s nicht ganz so scharf magst, nimm weniger Chili oder entferne die Kerne und Zwischenhäutchen.

Verarbeite die Zucchini mit dem Gemüsehobel zu 3 bis 4 mm feinen Stiften.

Tipp

Ich schneide den Stiel-Ansatz vor dem Hobeln nicht ab, sondern benutze ihn als „Griff.“

Schneide die Tomaten in Viertel und entkerne sie. Schneide die Viertel dann in Streifen, die optisch zu den Zucchini-Stiften passen.

Schneide die Minzeblätter in feine Streifen und vermische sie mit Zucchini, Tomaten und dem Dressing. Lass‘ alles ungefähr 15 Minuten ziehen und schmecke dann noch einmal mit Salz oder Fishsauce und eventuell etwas Zitronensaft ab.

Vorbereiten

Der Zucchini-Salat lässt sich gut vorbereiten. Er kann ruhig auch eine Stunde im Kühlschrank ziehen. Länger nicht, denn dann werden die Zucchini matschig.

Dazu passt

Wenn Du viele Zucchini zu verwerten hast, kannst Du ein Zucchini-Menü zusammenstellen, z.B. mit Zucchini-Puffern und Minzsauce oder knusprig panierten Zucchini.