Zucchini-Sesam-Sticks

Eine nussige Sesamkruste macht eine Delikatesse aus dem grünen Gartengemüse.

Zucchini sind das Gemüse, bei dem man den eigenen Garten verflucht oder segnet. Wer den Anfängerfehler macht und eine Reihe Zucchinipflanzen anbaut (»wer weiß, ob sie tragen«), wird fluchen, denn es gibt kaum ein Gemüse, das zuverlässiger und mehr Früchte produziert als diese Kürbisart. Und dann steht man da mit riesigen Mengen, die einem selbst und allen Freunden irgendwann zum Hals heraushängen.

Andererseits sind gerade selbst angebaute Zucchini der Beweis dafür, dass man Gemüse nicht nach dem beurteilen sollte, was man im Supermarkt kaufen kann. Richtig frische Zucchini aus dem eigenen Garten schmecken delikat-nussig und widerlegen das Vorurteil, sie seien nur erfunden worden, um uns möglichst billig satt zu kriegen.

Egal ob selbst gezogen oder selbst gekauft: mit einer Sesamkruste schmecken Zucchini noch mal so gut.

Zutaten für 2 Portionen

  • 500 g Zucchini (das sind zwei bis drei mittelgroße)
  • 1 Ei
  • 2 EL Mehl
  • 5 EL weißer Sesam
  • 2 EL schwarzer Sesam (ist eigentlich Schwarzkümmel)
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl zum Braten

Zeit

  • 15 Minuten

Zubereitung

Wasche die Zuchini, trockne sie ab und schneide die Stiel- und Blütenansätze ab. Schneide die Zucchini in ungefähr fingerdicke Streifen. Dabei sollte an jedem Streifen noch auf mindestens einer Seite die grüne Schale vorhanden sein.

Tipp

Beim gut sortierten Gemüsehändler kannst Du manchmal auch Mini-Zucchini bekommen, die Du nur noch halbieren musst.

Verquirle das Ei in einem Suppenteller und würze es kräftig mit Salz und Pfeffer. Gib das Mehl auf einen großen flachen Teller. Die Sesamkörner kommen auf einen dritten Teller.

Lege die Zucchinistreifen mit einer Schnittseite kurz ins Mehl, klopfe überschüssiges Mehl ab. Tunke sie dann kurz mit der bemehlten Seite in das Ei und drücke sie anschließend in die Sesamkörner. Lege sie mit der Schalenseite nach unten beiseite, bis Du mit allen Streifen fertig bist.

Erhitze reichlich Olivenöl in einer großen Pfanne und brate die Zucchini bei mittlerer Hitze auf der Sesam-Seite zwei bis drei Minuten. Drehe sie dann vorsichtig um und gare sie in weiteren zwei bis drei Minuten fertig.

Nimm sie aus der Pfanne und lass‘ sie auf Küchenpapier etwas entfetten.

Tipp

Die Zucchini-Sticks schmecken auch lauwarm oder kalt.

Kurz vor dem Servieren

Richte die Zucchini auf einer Platte an und streue ein paar Krümel grobkristalliges Salz darüber.

Dazu passt

Eine wunderbare Ergänzung zu den Zucchini-Sesam-Sticks ist eine süßlich-scharfe Radieschen-Vinaigrette.

Schreibe einen Kommentar