Pfifferlingssalat mit Aprikosen und Ziegenkäse

Pfifferlingssalat mit Aprikosen und Ziegenkäse

Schon im Som­mer Lust auf Wald­pilze? Pfif­fer­linge mit süß-schar­fem Apri­ko­sen-Senf-Dres­sing sind genau das rich­tige für laue Som­mer­abende.

Pfif­fer­linge kann man nicht indus­tri­ell pro­du­zie­ren wie Cham­pi­gnons. Des­halb sind sie nur in der Sai­son zu krie­gen – die ist aber je nach Wet­ter ziem­lich lang. Wenn es warm genug ist, gibt es die ers­ten Pfif­fer­linge schon im Juni, die letz­ten im September/​ Okto­ber. Im August haben sie Hoch­sai­son.

Je klei­ner die Pilze sind, desto wür­zi­ger sind sie. Mit ihrem pfeff­ri­gen Geschmack (daher der Name) har­mo­nie­ren sie zu allen Arten Fleisch und wer­den gerne in Sah­ne­saucen ver­wen­det. Der Klas­si­ker ist sicher­lich eine Pfif­fer­ling-Rahm-Sauce zu Schwei­ne­bra­ten und Sem­mel­knö­deln.

Wir machen heute etwas ande­res und kom­bi­nie­ren sie mit Salat und einem fruch­tig-schar­fen Dres­sing mit Senf und getrock­ne­ten Apri­ko­sen.

Wei­ter­le­senPfif­fer­lings­sa­lat mit Apri­ko­sen und Zie­gen­käse

Scharfe rote Linsen mit Aprikosen und Kasseler

Scharfe rote Linsen mit Aprikosen und Kasseler

Eine kleine Prise Chili und eine Hand­voll süße Apri­ko­sen machen aus bie­de­rer Haus­manns­kost ein krea­ti­ves Gericht, das sich sehen las­sen kann.

Die Lin­sen wer­den nur kurz gekocht, was gleich aus zwei Grün­den von Vor­teil ist. Sie behal­ten ihre Form und auch ein wenig von ihrer Farbe und ver­wan­deln sich nicht in grau­brau­nen Brei. Der zweite Vor­teil? Du kannst in weni­ger als einer hal­ben Stunde ein Essen auf den Tisch stel­len, und musst Dich nicht ein­mal beson­ders stres­sen dafür.

Wei­ter­le­senScharfe rote Lin­sen mit Apri­ko­sen und Kas­se­ler