Ganze Aubergine gefuellt

Ganze Aubergine füllen

Wenn Du eine Auber­gi­ne im Gan­zen füllst statt sie zu hal­bie­ren und aus­zu­höh­len, musst Du Dir kei­ne Gedan­ken machen, was Du mit dem Frucht­fleisch anstellst. Wir garen sie in der Pfan­ne statt im Back­ofen. Das spart Ener­gie und weni­ger Arbeit ist es auch noch.

Gemuese Halloumi

Grillgemüse ohne Grill, aber mit Halloumi

Dass unse­re Woh­nung nach Nor­den aus­ge­rich­tet ist, hat im Som­mer unbe­streit­ba­re Vor­tei­le, aber einen gewis­sen Neid kön­nen wir nicht ver­heh­len, wenn die Nach­barn auf ihren West­bal­ko­nen gril­len. Geschmack­lich gelingt Grill­ge­mü­se aber auch in einer Küche ohne Bal­kon und ohne Grill.

Aubergine Walnuss Paprika

Auberginen mit Walnuss-Paprika-Füllung

Gefüll­te Auber­gi­nen kom­men im Hau­se drei­mi­nu­te­nei regel­mä­ßig auf den Tisch. Heu­te mit einer vega­nen Wal­nuss-Papri­ka-Fül­lung. Dazu gibt es einen ein­fa­chen kna­cki­gen Salat.

Moussaka

Moussaka

Moussa­ka erin­nert uns an den Som­mer, ans Mit­tel­meer, an Grie­chen­land … und schmeckt das gan­ze Jahr.

Die Zube­rei­tung braucht Zeit, davon ver­bringt die Moussa­ka aller­dings rund die Hälf­te im Back­ofen, wäh­rend Du Dich um etwas ande­res küm­mern kannst.

Pasta alla Norma

Pasta alla Norma

Wenn wir in die­sen selt­sa­men Zei­ten schon nicht rei­sen kön­nen, holen wir uns Ita­li­en eben in die Küche. Pas­ta alla Nor­ma ist ein sizi­lia­ni­sches Gericht, des­sen Ent­ste­hungs­my­thos ich hier nicht wie­der­ho­len möch­te – zu unwahr­schein­lich erscheint mir die Vor­stel­lung, dass aus­ge­rech­net die­se rus­ti­ka­le Auber­gi­nen-Toma­ten­sauce zu Ehren einer Bel­li­ni-Oper erfun­den wor­den sei.

Hummus Kichererbsen Aubergine

Hummus mit Kichererbsen und Auberginen

Ich mag es sehr, eine Zutat in unter­schied­li­chen Zube­rei­tun­gen zu einem Gericht zu kom­bi­nie­ren. Heu­te gibt Hum­mus mit Kicher­erb­sen und Auber­gi­nen, die garan­tiert nicht wie klei­ne Ölschwäm­me schme­cken.

Aubergine Backofen Zater

Aubergine mit Za’tar aus dem Backofen

Auber­gi­nen, Toma­ten und Som­mer – das gehört für mich ein­fach zusam­men. Und weil man in der som­mer­li­chen Hit­ze nicht so ger­ne in der Küche steht, gibt es heu­te ein lecke­res vege­ta­ri­sches Essen, das mit wenig Arbeit auf dem Tisch steht.

Lammstelze geschmort Koriander Kichererbsen

Lammhaxe mit Gemüse geschmort

Lamm­ha­xe ist ein rela­tiv güns­ti­ges Stück vom Lamm, das mei­ner Mei­nung nach zu Unrecht unter­schätzt wird. Wenn man die Lamm­ha­xe lang­sam mit Gemü­se schmort, schmilzt ihr hoher Bin­de­ge­we­be-Anteil qua­si dahin und ver­wan­delt sich in puren Geschmack. Dafür las­se ich fast jedes ande­re Stück ste­hen.

Reis Aubergine Miso

Auberginen mit Miso und Hackfleisch

Auch in Japan und Chi­na liebt man def­ti­ges Essen. Auf eine Scha­le Reis kommt eine ordent­li­che Por­ti­on gut gewürz­tes Fleisch mit Miso und Gemü­se – fer­tig ist eine wär­men­de Mahl­zeit, die auch gut in den deut­schen Herbst und Win­ter passt.