Geschmorte Schweinebäckchen

Geschmorte Schweinebäckchen

Das Schöne an unserem Bio-Metzger ist, dass er manchmal Fleisch an der Theke liegen hat, das man sonst nicht so einfach bekommt. Diesmal hatte er Schweinebäckchen. Falls Du nicht so viel Glück hast: vorbestellen!

Schweinebäckchen sind reines Muskelfleisch mit einen hohen Anteil an Bindegewebe und Fett. Sie eignen sich deshalb besonders gut zum Schmoren. Dieses Rezept macht nicht viel Arbeit und ist deshalb auch besonders gut geeignet, wenn Du für viele Gäste kochst. Einen besonderen Kick geben die gerösteten Mandeln, die ganz zum Schluss dazu kommen.

WeiterlesenGeschmorte Schweinebäckchen

Kartoffelsuppe mit Forelle und Meerrettich

Kartoffelsuppe mit Meerrettich und geräucherter Forelle

Kartoffelsuppe geht immer. Im Herbst und Winter wärmt sie Bauch und Seele, aber die Variante, die ich Dir heute vorstelle, ist auch leicht genug, um bei wärmeren Temperaturen zu schmecken.

Die Kartoffelsuppe ist schnell und einfach zubereitet. Alle Zutaten sind im durchschnittlichen Supermarkt zu bekommen.

Frischer Meerrettich ist vielleicht etwas schwieriger aufzutreiben, aber Du solltest es versuchen, denn er macht den eigentlichen Kick. Du kannst zwar zur Not auch Ware aus dem Gläschen verwenden, aber das ist nicht das Gleiche – wenn Dir mal der Duft von frisch geriebenem Meerrettich in die Nase gefahren ist, weisst Du, was ich meine.

WeiterlesenKartoffelsuppe mit Meerrettich und geräucherter Forelle

Kartoffelcremesuppe mit Zwetschgen

Kartoffelcremesuppe mit Zwetschgen

Kartoffelsuppe mit Pflaumen ist nicht so ungewöhnlich, wie man auf den ersten Blick annehmen könnte. Mit Backpflaumen wird sie in Mecklenburg gekocht, und wer Rainer-Werner Fassbinders Filme gesehen hat, weiss, dass sie auch in Ostpreußen und Pommern gern verwendet werden. Im Saarland reicht man sogar ein Stück Pflaumenkuchen zur Kartoffelsuppe.

WeiterlesenKartoffelcremesuppe mit Zwetschgen

Soba-Nudelsuppe mit Zuckerschoten und Sojabohnen

Hühner- oder Gemüsebouillon mit Soba-Nudeln, Zuckerschoten und Erbsen

Eine klare Suppe mit Gemüse und Nudeln geht immer.

Diese hier ist besonders vielfältig zu variieren: im Sommer kannst Du sie mit frischen Erbsen zubereiten, im Winter mit Tiefkühlware. Wenn Du’s besonders asiatisch möchtest, nimmst Du grüne Sojabohnen (»Edamame«). Fleischfresser machen sie mit Hühnerbrühe und -fleisch, Pflanzenfresser mit Gemüsebrühe und Tofu.

WeiterlesenHühner- oder Gemüsebouillon mit Soba-Nudeln, Zuckerschoten und Erbsen

Grüne Spargelsuppe

Grüne Spargelsuppe mit Wacholderschinken

Spargel mit Schinken ist eigentlich nichts Ungewöhnliches. Grüner Spargel mit Schinken schon eher. Also machen wir’s gleich richtig ungewöhnlich und servieren den grünen Spargel als Suppe und den Schinken als Einlage.

Im Unterschied zur klassischen Spargelcremesuppe verwenden wir kein Mehl und keine Sahne und geben uns auch nicht mit den Abfällen zufrieden. Wir verarbeiten die kompletten Stangen und werden dafür mit einer leichten, intensiv nach Spargel schmeckenden Suppe belohnt.

WeiterlesenGrüne Spargelsuppe mit Wacholderschinken

Hähnchenbrust mit Schwarzwurzeln

Hähnchen mit Schwarzwurzeln

Schwarzwurzeln sind ein äußerst delikates Gemüse, das leider ziemlich aus der Mode gekommen ist. Was vermutlich daran liegt, dass sie schwarzen Stangen optisch so gar nicht attraktiv sind. Und – zu Unrecht! – den Ruf haben, dass sie schwierig zuzubereiten sind.

Schwarzwurzeln sondern beim Schälen eine klebrige Flüssigkeit ab, die man nur schwer von den Fingern kriegt, und die sofort braun anläuft. Ersterem kann man durch Latexhandschuhe abhelfen, letzterem durch Zwischenlagern in kaltem Essigwasser. Um Töpfe und Messer brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen, denn der Saft verliert beim Garen seine Klebekraft und lässt sich von Metall, Glas und Porzellan problemlos abwaschen.

Mit ihrem nussig-süßlichen Geschmack passen sich Schwarzwurzeln beinahe jedem anderen Gemüse oder Fleisch an. Hier kombiniere ich sie mit knuspriger Hähnchenbrust.

WeiterlesenHähnchen mit Schwarzwurzeln

Chili con Carne

Chili con Carne

Dieses Chili con Carne ist anders als der Klassiker aus der WG-Küche. Fein gewürfeltes Fleisch sorgt für deutlich mehr Biss als die übliche Variante mit Hackfleisch.

Das macht viel Arbeit und verlängert die Kochzeit. Das Ergebnis ist die Mühe wert.

Chili con Carne sollte man eigentlich draußen in der Pampa in einem großen Eisenkessel über offenem Feuer zubereiten. Aber wer hat das schon. Und ein Feuerchen auf dem Wohnzimmerparkett kommt auch nicht infrage. In meinem Chili sorgt Pimenton für den Rauchgeschmack und ein bisschen Lagerfeuer-Aroma.

WeiterlesenChili con Carne

Leber mit Balsamico-Kirsch-Zwiebel-Marmelade

Kalbsleber mit Balsamico-Kirschen

Leber ist so eine Sache. Manche lieben sie, andere schütteln sich und wenden sich mit Grausen ab. Bekehrungsversuche haben keinen Zweck, und auch mit diesem Rezept wirst Du keinen Innereien-Phobiker davon überzeugen, den Widerstand aufzugeben.

Wer aber Leber mag, kennt die klassische Kombination mit Zwiebeln und Äpfeln (gerne auch »Leber Berliner Art« genannt). In Italien wird die Leber auf »venezianische Art« gerne mit einem Schuss Balsamico zubereitet. Beiden ist die Erkenntnis zueigen, dass sich kräftiger Fleischgeschmack mit einer süßlich-sauren Sauce harmonisch ergänzt.

Hier kommt eine Variante mit einer Marmelade aus getrockneten Kirschen, Balsamico und Schalotten. Und allen Innereien-Hassern zum Trost: mit kurzgebratenen Streifen vom Lamm oder Wild schmeckt sie auch hervorragend.

WeiterlesenKalbsleber mit Balsamico-Kirschen