Mallorquinischer Mandelkuchen

Mandelkuchen aus Mallorca

Die­ser Man­del­ku­chen braucht nur weni­ge Zuta­ten, kommt ganz ohne Mehl aus und ist des­halb wun­der­bar saf­tig. Reich­lich abge­rie­be­ne Zitro­nen­scha­le ver­leiht ihm ein som­mer­li­ches Aro­ma – egal zu wel­cher Jah­res­zeit. Und das Bes­te: er ist ganz schnell gemacht.

Wei­ter­le­senMan­del­ku­chen aus Mallorca

Polpette di lesso Polpette di bollito

Hackfleischbällchen aus gekochtem Fleisch (Polpette di lesso)

Wenn man eine Fleisch­brü­he sel­ber kocht, bleibt immer unglaub­lich viel Fleisch übrig. Pol­pet­te di les­so sind die Lösung, wenn man nicht immer Fleisch­sa­lat aus den Res­ten machen möch­te. Erfun­den haben’s mal wie­der die Ita­lie­ner: Pol­pet­te di les­so oder pol­pet­te di bol­li­to sind ein Klas­si­ker aus der römi­schen Küche.

Wei­ter­le­senHack­fleisch­bäll­chen aus gekoch­tem Fleisch (Pol­pet­te di lesso)

Reis Bowl Linsen Zwiebeln Spiegelei

Reis-Bowl mit Linsen, karamellisierten Zwiebeln und Spiegelei

Reis mit Lin­sen wird in vie­len Län­dern rund ums Mit­tel­meer als Bei­la­ge ser­viert. Mit den süß­li­chen Zwie­beln, Gemü­se und einem Ei wird eine voll­stän­di­ge Mahl­zeit dar­aus. Ich habe mich für nord­afri­ka­nisch inspi­rier­te Gewür­ze ent­schie­den, aber eigent­lich kannst Du Dei­ner Phan­ta­sie frei­en Lauf lassen. 

Wei­ter­le­senReis-Bowl mit Lin­sen, kara­mel­li­sier­ten Zwie­beln und Spiegelei

Capu Mangoldröllchen

Capú – Mangoldröllchen aus der Lombardei

Aus dem Urlaub am Gar­da­see habe ich Euch die­ses Bei­la­gen-Rezept mit­ge­bracht. Dort gibt es als regio­nal­ty­pi­sche „con­tor­ni“ Capú, eine Art fes­te Sem­mel­knö­del, die in Man­gold­blät­ter gewi­ckelt wer­den. Je nach Lokal wer­den sie als klei­ne Röll­chen ser­viert (wie bei mir im Rezept) oder auch als gro­ße Rol­le, die in Schei­ben geschnit­ten wird.

Wei­ter­le­senCapú – Man­gold­röll­chen aus der Lombardei

Pasta Puttanesca Ei

Pasta Puttanesca mit pochiertem Ei

Eine Put­ta­ne­s­ca mit pochi­er­tem Ei ähnelt der popu­lä­ren Shak­s­hu­ka. An Shak­s­hu­ka hat mich immer das wenig ästhe­tisch aus­se­hen­de Eiweiß gestört, das in die Toma­ten­sauce gerührt wird. Bei mei­nem Rezept ver­mei­de ich das: Ich pochie­re die Eier ohne Rüh­ren und erhal­te so eine ästhe­tisch befrie­di­gen­de Ver­bin­dung von Ei und Toma­te. Die Wür­zung der Sau­ce folgt der tra­di­tio­nel­len Zube­rei­tung einer Puttanesca.

Wei­ter­le­senPas­ta Put­ta­ne­s­ca mit pochi­er­tem Ei

Grünkohl Kürbis Eier

Grünkohl Kürbis Quiche ohne Boden

Dun­kel­grü­ner Grün­kohl und leuch­tend oran­ger Kür­bis: das sind nicht nur kom­ple­men­tä­re Far­ben, son­dern auch kom­ple­men­tä­re Geschmä­cker. Der her­be, kna­ckig gegar­te Grün­kohl ergänzt sich auf’s Vor­treff­lichs­te mit dem mild-süßen und wei­chen Hokkaido-Kürbis.

Eine Quiche hat ja eigent­lich einen Teig­bo­den; den fand ich in die­sem Fall aber überflüssig.

Wei­ter­le­senGrün­kohl Kür­bis Quiche ohne Boden