Schwarzwurzeln Hähnchenbrust

Hähnchen mit Schwarzwurzeln

Schwarzwurzeln sind ein äußerst delikates Gemüse, das lei­der ziem­lich aus der Mode gekom­men ist. Was ver­mut­lich daran liegt, dass sie schwarzen Stan­gen optisch so gar nicht attrak­tiv sind. Und – zu Unrecht! – den Ruf haben, dass sie schwierig zuzu­bere­it­en sind.

Kartoffelsalat Ligurien

Kartoffelsalat aus Ligurien

Bei Kartof­fel­salat kommt einem nicht unbe­d­ingt Ital­ien in den Sinn. Doch ger­ade in den nördlicheren Regio­nen gibt es viele Kartof­fel­gerichte. In Lig­urien wird Kartof­fel­salat mit Kapern zubere­it­et.

Hähnchenbrust Schwarzer Knoblauch Himbeeren

Hähnchenbrust mit schwarzem Knoblauch und Himbeeren

In der örtlichen Bio-Bou­tique gab es mal wieder etwas Beson­deres: schwarzen Knoblauch! Nach­dem ich die süßlich-würzi­gen kleinen Uma­mi-Bomben gekostet hat­te war mit klar, dass ich das Exper­i­ment wagen musste.

Gemelli mit Zucchini und getrockneten Tomaten

Pasta mit Zucchini und getrockneten Tomaten

Auch wenn der Win­ter sich dieses Jahr nicht so recht ein­stellen will, kalt und dunkel ist es trotz­dem. Da schadet es nicht, wenn mit den Essen ein biss­chen Som­mer auf den Tisch kommt.

Dank unser­er mod­er­nen Zivil­i­sa­tion  bekommt man Zuc­chi­ni und getrock­nete Tomat­en heute rund ums Jahr im Super­markt. Und mit Pas­ta kom­biniert sind sie auch noch ein­fach und schnell als leck­eres Essen zubere­it­et.

Schweinekotelett

Schweinekotelett, gefüllt mit Pesto

Von außen beina­he unschein­bar, von innen mit köstlichen Kräutern gefüllt: so lasse ich mir auch ein Schweinekotelett wieder schmeck­en.

Zum Glück hat es sich ja herumge­sprochen, wie Schweine aufzuziehen sind, damit sie gutes Fleisch pro­duzieren. Das Würzen von Kurzge­braten­em ist aber weit­er­hin eine dif­fizile Kun­st, denn allzu leicht ver­bren­nen die Gewürze in der heißen Pfanne und hin­ter­lassen nichts als Bit­terkeit.

Was also liegt näher, als die alte Idee der Ital­iener aufzu­greifen (ich sage nur: Saltim­boc­ca …), das Fleisch von innen zu würzen? Also frisch gewagt: heute füllen wir das Kotelett mal mit ein­er Kräuter­mis­chung.

Spinatsalat mit Farfalle

Spinatsalat mit Farfalle, Parmesan und gebackenem Ricotta

Der Früh­ling bringt den ersten frischen hiesi­gen Salat­spinat auf den Markt.

Spinat ist bekan­nt als Schreck­en der Kind­heit. Weniger bekan­nt ist, dass er als Salat wun­der­bar leck­er ist. Spinat­salat machst Du aus den frischen kleinen Blät­tern, die im Früh­jahr bis Früh­som­mer geer­net wer­den. Die großen dunkel­grü­nen Blät­ter schmeck­en auch sehr gut, aber halt nur gegart als Gemüse.

Spinat­salat wird auch die frühkindlich Geschädigten überzeu­gen, bei denen die von Mut­ti aufgezwun­gene grüne Pampe bleibende Schä­den hin­ter­lassen hat. Und außer­dem ist er auch noch schnell gemacht.