Huhn Zitrone Knoblauch Ofen

Zitronenhuhn (nach Nigella Lawson)

Das im Back­ofen geschmorte Zitro­nen­huhn von Nigel­la Law­son hat sich bei uns zum Dauer­bren­ner entwick­elt. Kein Wun­der, denn es ist unglaublich leck­er und sehr ein­fach zubere­it­et.

Schwarzwurzeln Hähnchenbrust

Hähnchen mit Schwarzwurzeln

Schwarzwurzeln sind ein äußerst delikates Gemüse, das lei­der ziem­lich aus der Mode gekom­men ist. Was ver­mut­lich daran liegt, dass sie schwarzen Stan­gen optisch so gar nicht attrak­tiv sind. Und – zu Unrecht! – den Ruf haben, dass sie schwierig zuzu­bere­it­en sind.

Haehnchen Walnuss Granatafpel

Hähnchen in Walnuss-Granatapfel-Sauce (Fesenjan)

Fes­en­jan (oder in der kor­rek­ten deutschen Tran­skrip­tion: Fes­end­schän) ist ein tra­dionelles Gericht aus Per­sien. Herbe Wal­nüsse, saur­er Granat­apfel­saft und süßer Honig mit zart geschmortem Häh­nchen oder Lamm — geschmack­lich ist das per­sis­che Gericht ein Gedicht.

Hähnchen geschmort Gemüse

Geschmortes Huhn mit Gemüse

So ein geschmortes Huhn aus dem Back­ofen ist eine feine Sache – es macht nicht viel Arbeit, kann mit aller­lei saisonalem Gemüse geschmort wer­den und Du kannst es nach Belieben würzen. Heute gibt es eine eher schlichte Vari­ante mit Knoblauch und Thymi­an.

Huhn mit Cedro-Zitrone

Backhähnchen mit Cedro-Zitrone

Dass Zitrone und Thymi­an eine großar­tige Gewürzkom­bi­na­tion für ein Brathäh­nchen sind, habe ich schon häu­figer beschrieben. Nichts liegt näher, als das bewährte Rezept ein­mal mit Cedro auszupro­bieren.

One Pan Chicken

Hähnchen mit Tomatenreis (One Pan Chicken)

One Pot Gerichte hat­ten ja nur eine kurze Blütezeit und sind wieder aus der Mode gekom­men. Bei meinem Häh­nchen mit Tomaten­reis hat das Kochen in ein­er Pfanne aber wirk­lich Sinn: mit dieser Meth­ode wird der Reis über­aus aro­ma­tisch, das Fleisch zart und die Haut knus­prig. Was will man mehr?

Hähnchen mit Feigen und Balsamico-Glasur

Hähnchen mit Feigen und Balsamico-Glasur

Richtig gute frische Feigen sind hierzu­lande lei­der kaum zu bekom­men – selb­st die besten sind nicht opti­mal gereift und brauchen ein biss­chen Nach­hil­fe mit etwas Honig- und Bal­sam­i­co-Süße. Im Back­ofen entwick­eln sie dann zusam­men mit dem Häh­nchen­fleisch ein betören­des, zimtiges Aro­ma, das man ihnen gar nicht zuge­traut hätte.

Hähnchen mit Zitrone und Thymian aus dem Bratschlauch

Brathähnchen mit Zitrone und Thymian aus dem Bratschlauch

Zitrone und Thymi­an sind eine göt­tliche Gewürzkom­bi­na­tion für ein Brathäh­nchen. Es wird langsam im Back­ofen gegart, so dass sich die Aromen ver­men­gen kön­nen und das Fleisch so zart wird, dass es qua­si von selb­st vom Knochen fällt.

Ich möchte hier eine Lanze für eine etwas aus der Mode gekommene Garmeth­ode brechen: in einen Bratschlauch aus dem Super­markt ver­packt gelingt das Brathäh­nchen bess­er als in jedem noch so teuren Gußeisen-Emaille-Sonst­was-Haupt­sache-tra­di­tionell-ausse­hen­den-Le-Dings­bums-Bräter.

Die Zubere­itung dauert nur 10 Minuten, der Rest ist Geduld.