Flammkuchen mit Gorgonzola, Birnen und Pfifferlingen

Flammkuchen mit Gorgonzola, Birnen, Pfifferlingen und Kürbiskern-Pesto

Neu­lich ist mal wie­der die Expe­ri­men­tier­lust mit mir durch­ge­gan­gen. Ich hatte in der for­mi­da­blen Ober­ha­fen­kan­tine in Ham­burg einen Flamm­ku­chen mit Birne und Zie­gen­käse geges­sen und wollte ihn nach­ko­chen. Aus dem Zie­gen­käse ist dann Gor­gon­zola gewor­den und irgend­wie haben sich auch noch Pfif­fer­linge ein­ge­schmug­gelt. Letz­tere wären nicht unbe­dingt not­wen­dig gewe­sen, waren aber lecker. Das Kür­bis­kern-Peter­si­lien-Pesto run­det das Ganze ab.

Wei­ter­le­senFlamm­ku­chen mit Gor­gon­zola, Bir­nen, Pfif­fer­lin­gen und Kür­bis­kern-Pesto

Bienenstich

Bienenstich selbst backen

Bie­nen­stich ist ein üppi­ger Kuchen, für den Du schier unglaub­li­che Men­gen But­ter und Zucker brauchst. Er ist fluffig und süß, hat eine cre­mige Fül­lung und eine knusp­rige Kruste – ein Lieb­lings­ku­chen für die sonn­täg­li­che Kaf­fee­ta­fel. Wer schert sich da schon um ein paar Mil­lio­nen Kalo­rien …

Wei­ter­le­senBie­nen­stich selbst backen

Rosinenstuten

Rosinenstuten

Rosi­nen­st­uten ist eine nicht allzu süße Weiß­brot­spe­zia­li­tät aus West­fa­len. Er schmeckt ein­fach nur mit viel But­ter, aber auch mit Pflau­men­mus oder Mar­me­lade – oder auf die west­fä­li­sche Art mit gekoch­tem Schin­ken oder Käse.

Rosi­nen­st­uten macht echt viel Arbeit und lohnt sich des­halb eigent­lich nur, wenn Du gleich zwei Stück davon bäckst. Aber er hält sich auch gut und wird nicht so schnell tro­cken.

Für den Teig wird sehr wenig Hefe ver­wen­det. Damit der Teig trotz­dem schön locker wird, muss am Abend vor­her ein Vor­teig ange­setzt wer­den, der über Nacht im Kühl­schrank geht.

Und am Back­tag selbst musst Du auch schon früh anfan­gen: Wenn Du den Rosi­nen­st­uten um 16:00 Uhr zum Kaf­fee ser­vie­ren möch­test, soll­test Du spä­tes­tens um 10:00 Uhr anfan­gen.

Wei­ter­le­senRosi­nen­st­uten

Pita Brot

Pita Brot backen

Hefe­teig ist nicht schwer. Du musst nur Geduld haben: beim Kne­ten und beim War­ten auf den Teig.

Aber wenn das Resul­tat so spek­ta­ku­lär aus­sieht wie grie­chi­sches Pita Brot, macht man sich die „Mühe“ doch gerne, nicht wahr?

Wei­ter­le­senPita Brot backen