Grünkohl Kürbis Eier

Grünkohl Kürbis Quiche ohne Boden

Dun­kel­grü­ner Grün­kohl und leuch­tend oran­ger Kür­bis: das sind nicht nur kom­ple­men­täre Far­ben, son­dern auch kom­ple­men­täre Geschmä­cker. Der herbe, kna­ckig gegarte Grün­kohl ergänzt sich auf’s Vor­treff­lichste mit dem mild-süßen und wei­chen Hok­kaido-Kür­bis.

Eine Quiche hat ja eigent­lich einen Teig­bo­den; den fand ich in die­sem Fall aber über­flüs­sig.

Wei­ter­le­senGrün­kohl Kür­bis Quiche ohne Boden

Sommerkürbis

Sommerkürbis

Som­mer und Kür­bis sind zwei Begriffe, die nicht wirk­lich zuein­an­der pas­sen wol­len. Kür­bisse gibt es doch nur im Herbst, oder?

Kür­bis gibt es auch im Som­mer, und nicht nur als frü­hen Boten auf den Herbst, son­dern tat­säch­lich als sai­so­na­les Gemüse. Wenn Du nur mal kurz daran denkst, dass auch Zuc­chini eine Kür­bis­art sind, ist das schon nicht mehr ganz so ver­wun­der­lich. Aber es gibt noch mehr Sor­ten, die viel inter­es­san­ter sind.

Wei­ter­le­senSom­mer­kür­bis

Kuerbis Sahne Parmesan

Backofenkürbis gefüllt mit Sahne-Parmesan-Sauce

Dass man Kür­bis gut im Back­ofen zube­rei­ten kann, dürfte sich mitt­ler­weile her­um­ge­spro­chen haben. Auch Kür­bis­creme­suppe ist nichts wirk­lich Neues mehr. Aber warum nicht ein­mal bei­des kom­bi­nie­ren und einen Kür­bis mit Sahne-Par­me­san-Sauce fül­len?

Du kannst dafür grund­sätz­lich jede Art Kür­bis ver­wen­den, solange die Früchte nicht zu groß sind. Ele­gan­ter ist die Wahl von klei­nen Kür­bis­sen, die Du als Ein­zel­por­tio­nen anrich­ten kannst. Neben­bei hat das auch noch den Vor­teil, dass die Gar­zeit deut­lich kür­zer ist als bei einem gro­ßen Kür­bis.

Bei man­chen Kür­bis-Sor­ten kann man die Schale essen. Das geht auch mit die­sem Gericht – ich würde aber emp­feh­len, nur die Fül­lung und das Frucht­fleisch her­aus­zu­löf­feln, denn die Schale wird beim Backen recht led­rig. Falls Du Dich doch dazu ent­schließt: ser­viere in tie­fen Tel­lern, sonst gibt’s Schwei­ne­rei.

Wei­ter­le­senBack­ofen­kür­bis gefüllt mit Sahne-Par­me­san-Sauce

Kürbissuppe mit Süßkartoffeln und Miso

Kürbissuppe mit Süßkartoffeln und Miso

Dass der Som­mer lang­sam zur Neige geht, merkt man nicht nur an dem schlech­ten Wet­ter, son­dern auch daran, dass die ers­ten Super­markt­re­gale unter Kür­bis­sen zusam­men­zu­bre­chen dro­hen. Über­all lachen die oran­gen Kugeln an und laden zur ers­ten Kür­bis­suppe des Jah­res ein. Aber Kür­bis­suppe mit Ing­wer, das ist ja lang­wei­lig – darum habe ich hier mal eine japa­ni­sche Vari­ante mit Miso-Paste und Süß­kar­tof­feln aus­pro­biert. Klas­sisch japa­nisch wäre ein Kabo­cha, da man den aber hier nur sel­ten bekommt, tut es auch ein Hok­kaido-oder ein But­ter­nut-Kür­bis.

Wei­ter­le­senKür­bis­suppe mit Süß­kar­tof­feln und Miso

Kürbis-Möhren-Gemüse mit Kapern-Rosinen-Dressing

Kürbis-Möhren-Gemüse mit Kapern-Rosinen-Dressing

Im Ofen geba­cke­nes Kür­bis-Möh­ren-Gemüse ist mal was ande­res als die ewige Kür­bis­suppe. Und genau das Rich­tige für Dich, wenn Du nicht viel Arbeit haben und trotz­dem was Beson­de­res machen möch­test.

Das Kapern-Rosi­nen-Dres­sing baut zusam­men mit dem Feta das per­fekte Gegen­ge­wicht zu dem süßen Gemüse auf. Und damit die Zähne auch etwas zu tun haben, wer­fen wir noch ein Hand­voll Maca­da­mia-Nüsse in die Schüs­sel.

Alles zusam­men: eine Wucht!

Wei­ter­le­senKür­bis-Möh­ren-Gemüse mit Kapern-Rosi­nen-Dres­sing