Pastinaken Starkbier Polenta

Pastinaken und Möhren mit Starkbier-Glasur

Ein Über­zug aus Stark­bier gibt geschmor­ten Pas­ti­na­ken oder ande­rem Wur­zel­ge­mü­se eine ganz beson­de­re Note. So eig­net es sich mit Polen­ta als vege­ta­ri­sches Haupt­ge­richt oder als Bei­la­ge zu aller­lei Fleisch.

Ricotta Parmesan Petersilie

Ricotta-Parmesan-Creme

Die Ricotta-Parmesan-Creme ist schnell gemacht und passt zu aller­lei geschmor­tem Gemü­se, eig­net sich aber auch als Dipp zu Roh­kost oder als Brot­auf­strich. Ich habe sie zu Pil­zen im Brot­man­tel gemacht.

Bohnen Polenta

Gebratene grüne Bohnen mit geröstetem Buchweizen und Polenta

Gebra­te­ne grü­ne Boh­nen schme­cken sehr wür­zig nach sich selbst. Gerös­te­ter Buch­wei­zen gibt dem Gan­zen den nöti­gen Knus­per­ef­fekt und eine wei­te­re Zutat run­det das Aro­men­spek­trum ab. Dazu gab es eine ein­fa­che Polenta.

Bechamelsauce rechts mit Mehl links mit Kartoffelmehl

Bechamel-Sauce ohne Weizen oder mit?

Man kann eine Bechamel-Sauce auch ohne Wei­zen­mehl zube­rei­ten. Wel­che Zuta­ten wer­den ver­wen­det und was ist der Unter­schied zum klas­si­schen Rezept?

Schmandkuchen Kraeuter

Kräuter-Schmandkuchen

Für mei­nen Kräuter-Schmandkuchen hät­ten die Kräu­ter aus dem Bal­kon­kas­ten lei­der noch nicht ganz gereicht, des­halb habe ich sie mit einer Mischung vom Markt ergänzt.

Topinambur Jakobsmuscheln

Topinambur-Püree mit gebratenen Jakobsmuscheln

Jetzt im Herbst bis zum Früh­jahr hat Topinam­bur wie­der Sai­son. Ich habe die aro­ma­ti­sche Knol­le zu einem Püree ver­ar­bei­tet und zu mit Pan­ko panier­ten Jakobs­mu­scheln ser­viert. Vege­ta­ri­sche Vari­an­ten mit panier­tem Gemü­se sind genau­so lecker. So oder so: etwas Knusp­ri­ges muss auf jeden Fall dazu!

Herbsttrompeten Speckknödel Graubrot

Herbsttrompeten zu Speckknödeln aus Roggenbrot

Herbst­trom­pe­ten sind der Beweis dafür, dass man bei Pil­zen nicht nach dem Aus­se­hen gehen darf. Sie sehen unge­nieß­bar aus, sind aber äußerst schmack­haft. Ich habe dem Pilz­mann auf dem Markt ver­traut und eine Hand­voll erworben.

Clafoutis Brombeeren Mures

Clafoutis mit Brombeeren

Cla­fou­tis ist eine tra­di­tio­nel­le fran­zö­si­sche Nach­spei­se, die nor­ma­ler­wei­se mit Kir­schen zube­rei­tet wird. Weil es so schö­ne Brom­bee­ren auf dem Markt gab, habe ich das Rezept ein biss­chen abgewandelt.

Bananenbrot

Bananenbrot

Bana­nen­brot hat lei­der einen schlech­ten Ruf – wenn man unbe­dingt noch einen Food-Beitrag für den Lifestyle-Blog braucht, Maca­rons zu kom­pli­ziert sind und Cup­ca­kes defi­ni­tiv nicht mehr en vogue, dann schreibt man ein Bananenbrot-Rezept.

Auch bei mir ist das Rezept aus einer Art Not­la­ge ent­stan­den: Mein Lieblings-Obsthändler hat­te noch eini­ge Bün­del nicht ganz so hüb­scher Bana­nen her­um­lie­gen, die er nicht mehr ver­kau­fen konn­te und des­halb ver­schenkt hat. Was macht man mit so vie­len Bana­nen, wenn man kei­ne Klein­kin­der auf­päp­peln muss? Genau: Bananenbrot.