kartoffeln kartoffelragout vichy sahne fisch krabben

Sahniges Kartoffelragout

In diesem Kartof­fel­ragout vere­inen sich franzö­sis­che und nord­deutsche Küche – ein­er­seits ähnelt es der franzö­sis­chen Vichysoisse aus Kartof­feln, Lauch und Sahne (ist aber warm und wird nicht püri­ert), ander­er­seits wird es mit Krabben und Dill gekrönt.

Rührei mit Nordseekrabben auf Vollkornbrot

Rührei mit Nordseekrabben auf Vollkornbrot

Rührei ist ein beliebtes Früh­stücks­gericht nicht nur in Eng­land. Weniger bekan­nt ist die nord­deutsche Vari­ante: an der Nord­seeküste wird Rührei gerne mit Krabben (oder, wie man dort sagt: Granat) und Vol­lko­rn­brot gegessen.

Wem Fis­chiges am Mor­gen zu heftig ist, darf die nord­deutsche Delikatesse natür­lich auch zu Mit­tag oder zu Abend essen.

Egal wann Du’s kochst: die Krabben dür­fen auf keinen Fall mit in die Pfanne, son­dern wer­den nur durch das Ei leicht erwärmt. So behal­ten sie ihren delikat­en leicht süßlichen Geschmack. Worauf Du son­st noch acht­en musst, um das per­fek­te Rührei zu machen, liest Du in diesem Rezept.