Schmorgurke Tomatensauce

Schmorgurken mit scharfer Tomatensauce

Schmor­gur­ken gehö­ren zu den Kür­bis­ge­wäch­sen und kön­nen genau­so viel­fäl­tig zube­rei­tet wer­den. Heu­te gibt es sie als schar­fe Vari­an­te, die auch ohne Fleisch­bei­ga­be als vege­ta­ri­sches Gericht Lieb­ha­ber fin­den wird.

Wei­ter­le­sen

Wirsing Hirse Orangen Salat

Wirsingsalat mit Orangen und Hirse

Weiß­kohl-Salat kennt jeder. Wir berei­ten uns heu­te eine Vit­amin­bom­be aus Wir­sing­sa­lat und Oran­gen zu. Bei­de ent­hal­ten viel Vit­amin C und sind genau das Rich­ti­ge für das hof­fent­lich bald kom­men­de Ende des nass­kal­ten Winters.

Wei­ter­le­sen

Zucchini-Salat mit Tomaten und Minze

Zucchini-Salat mit Tomaten und Minze

Zuc­chi­ni-Salat ist eine der viel­fäl­ti­gen Mög­lich­kei­ten, wie Du das als lang­wei­lig ver­schriee­ne Gemü­se zu einem lecke­ren Gericht ver­ar­bei­ten kannst. Hier stel­le ich eine asia­ti­sche Vari­an­te vor. Mit wenig Auf­wand und ein paar Ände­run­gen bei den Zuta­ten gelingt aber auch ein medi­ter­ra­ner Zucchini-Salat.

Wei­ter­le­sen

pastinakenchips

Pastinaken-Chips

Pas­ti­na­ken-Chips und Gemü­se­chips aller Art sind so beliebt, dass man sie im Super­markt kau­fen kann. Selbst­ge­mach­te Chips sind nicht unbe­dingt gesün­der als gekauf­te, aber sie schme­cken viel bes­ser und Du kannst selbst bestim­men, wie Du sie würzt. Das Rezept funk­tio­niert grund­sätz­lich gleich für alle Arten von Gemü­se­chips, nur die Back­zeit musst Du je nach Was­ser­ge­halt anpassen.

Wei­ter­le­sen

Gurkenscheiben Gin Gurke

Gurkensalat mit Gin

Der Mix­olo­ge in der Bar des Ver­trau­ens reich­te einen „Munich Mule“ (Gin, Gin­ger Ale, Gur­ken­schei­ben) und ich hat­te eine Inspi­ra­ti­on. Wenn man Gur­ken in Gin-Cock­tails tut – war­um dann nicht mal einen Gur­ken­sa­lat mit Gin versuchen?

Wei­ter­le­sen

Radieschen-Vinaigrette

Radieschen-Vinaigrette

Gehack­te oder geras­pel­te Radies­chen pep­pen jede Salat­sau­ce auf.

Radies­chen gehö­ren in jeden ordent­li­chen Gar­ten­sa­lat. Die dar­in ent­hal­te­nen Senf­öle geben eine ange­neh­me, fri­sche Schär­fe, die Du mit Pfef­fer oder Chi­li nicht errei­chen kannst.

Aber war­um nur Salat? Die Vin­ai­gret­te, die ich Dir in dem fol­gen­den Rezept vor­stel­le, ist auch ein hin­rei­ßen­der Dipp für rohes oder gegrill­tes Gemü­se, wie z.B. Sesam-Zuc­chi­ni-Sticks. Auch zu Arti­scho­cken passt sie wunderbar.

Wei­ter­le­sen

Öl und Essig

Vinaigrette

Vin­ai­gret­te ist die ein­fachs­te und viel­fäl­tigs­te Salat­sau­ce der Welt. Ein­fach, da sie nur aus vier Grund­zu­ta­ten besteht: Essig und Öl im Ver­hält­nis 1:2, Salz und Pfef­fer. Wer’s sau­rer mag, nimmt ein biss­chen mehr Essig, wer’s weni­ger sau­er mag, nimmt … rich­tig gera­ten: etwas mehr Öl. Mehr braucht man eigent­lich nicht, aber wie immer liegt das Geheim­nis in der Qua­li­tät der Zutaten.

Viel­fäl­tig, weil man unend­lich vie­le Öle mit unend­lich vie­len Essig­sor­ten kom­bi­nie­ren und weil man wei­te­re Zuta­ten dazu mischen kann.

Hier ist erst ein­mal die Grund­zu­be­rei­tung. Lass‘ Dei­ner Fan­ta­sie frei­en Lauf, was Du sonst noch dazu mischen könntest.

Wei­ter­le­sen