pastinakenchips

Pastinaken-Chips

Pastinaken-Chips und Gemüsechips aller Art sind so beliebt, dass man sie im Supermarkt kaufen kann. Selbstgemachte Chips sind nicht unbedingt gesünder als gekaufte, aber sie schmecken viel besser und Du kannst selbst bestimmen, wie Du sie würzt. Das Rezept funktioniert grundsätzlich gleich für alle Arten von Gemüsechips, nur die Backzeit musst Du je nach Wassergehalt anpassen.

WeiterlesenPastinaken-Chips

Pastinaken

Pastinaken

Pastinaken sehen Petersilienwurzeln zum Verwechseln ähnlich, schmecken aber ganz anders. Wann sie Saison haben und wie man sie verarbeitet, liest Du in dem folgenden Beitrag.

Bunter zweifarbiger Kartoffelsalat

Zweifarbiger Kartoffelsalat mit Estragon-Dressing und Pastinaken-Skordalia

In der deutschen Küche wird Kartoffelsalat meistens mit einem kräftigen Dressing zubereitet und muss dann eine Weile ziehen. Das Ergebnis ist ein homogener Geschmack, bei dem der Hauptbestandteil, die Kartoffeln, fast eine Nebenrolle spielen.

Ganz anders die englische und amerikanisch Zubereitung: hier sind die Kartoffeln der eigentliche Star, dessen Geschmack durch das Dressing eher betont als übertönt wird. Dies erreicht man, indem man sie eben nicht stundenlang in Öl und Essig oder Mayonaise ziehen lässt, sondern frisch gekocht, noch lauwarm, mit einem Dressing serviert, das ihre »Kartoffeligkeit« noch betont.

Und damit man auch was für’s Auge hat, nimmt man eine Mischung aus blauen und gelben Kartoffeln.

WeiterlesenZweifarbiger Kartoffelsalat mit Estragon-Dressing und Pastinaken-Skordalia

Pastinaken-Skordalia

Pastinaken-Knoblauch-Creme (Pastinaken-Skordalia)

Skordalia ist eigentlich griechisch. Pastinaken sind so ungefähr das britischste Gemüse, das ich mir vorstellen kann. Und das soll zusammenpassen? Die Sonne Griechenlands mit dem Dauerregen Englands? Sommergemüse und Wintergemüse?

Mal abgesehen davon, dass das mit dem englischen Dauerregen ein längst widerlegtes Vorurteil ist: erstaunlicherweise passen diese unterschiedlichen Zutaten sehr gut zusammen. Die süßlich-nussig schmeckenden gekochten Pastinaken gleichen die zwieblige Schärfe der Riesenmenge Knoblauch aus, die Du in diesem Rezept verarbeitest.

Du kannst die Creme wie eine traditionelle Skordalia als Vorspeise oder einer Mezze-Platte reichen. Sie eignet sich aber auch als Grundlage eines kräftigen Dressings für winterliche Gemüse-Salate.

WeiterlesenPastinaken-Knoblauch-Creme (Pastinaken-Skordalia)