Pfifferlingssalat mit Aprikosen und Ziegenkäse

Pfifferlingssalat mit Aprikosen und Ziegenkäse

Schon im Som­mer Lust auf Wald­pilze? Pfif­fer­linge mit süß-schar­fem Aprikosen-Senf-Dress­ing sind genau das richtige für laue Som­mer­abende.

Pfif­fer­linge kann man nicht indus­triell pro­duzieren wie Champignons. Deshalb sind sie nur in der Sai­son zu kriegen – die ist aber je nach Wet­ter ziem­lich lang. Wenn es warm genug ist, gibt es die ersten Pfif­fer­linge schon im Juni, die let­zten im September/ Okto­ber. Im August haben sie Hoch­sai­son.

Je klein­er die Pilze sind, desto würziger sind sie. Mit ihrem pfef­frigen Geschmack (daher der Name) har­monieren sie zu allen Arten Fleisch und wer­den gerne in Sah­ne­saucen ver­wen­det. Der Klas­sik­er ist sicher­lich eine Pfif­fer­ling-Rahm-Sauce zu Schweine­brat­en und Sem­melknödeln.

Wir machen heute etwas anderes und kom­binieren sie mit Salat und einem fruchtig-schar­fen Dress­ing mit Senf und getrock­neten Aprikosen.

Pfifferlinge mit Heidelbeeren

Pfifferlinge mit Heidelbeeren

Wäre ich im Wald gewe­sen, hätte ich die wesentlichen Zutat­en für dieses Gericht sam­meln kön­nen. Ich war aber nur auf dem Markt und musste sie kaufen.

Pfif­fer­linge kann man nur schw­er kul­tivieren, also kann man davon aus­ge­hen, dass sie tat­säch­lich im Wald gesam­melt wur­den – nicht sich­er kann man sich allerd­ings sein, in welchem. Diese hier kamen ange­blich aus Bay­ern. Im Super­markt kom­men sie meis­tens aus Osteu­ropa.

Hei­del­beeren dage­gen kriegt man fast nie als Wild­frucht – und wenn, dann nur zu Preisen, zu denen man auch Koks kaufen kön­nte. Die Wild­hei­del­beere erken­nt man übri­gens daran, dass auch ihr Frucht­fleisch blau ist und man die berüchtigten blauen Zähne bekommt. Bei kul­tivierten Frücht­en ist es gel­blich. Wie zu erwarten, sind Wald­hei­del­beeren viel aro­ma­tis­ch­er als ihre gezüchteten Ver­wandten.

Hei­del­beeren und Pfif­fer­linge haben zur gle­ichen Zeit Sai­son (Juli bis Sep­tem­ber). Um so ver­wun­der­lich­er, dass man sie fast nie zusam­men in einem Gericht find­et.