Involtini

Involtini mit Steinpilzfüllung

Es gibt Tage, da habe ich einfach keine Lust, aufwändig zu kochen. Heute war so ein Tag, also habe ich beim italienischen Metzger des Vertrauens einfach ein paar Kalbsschnitzel und ein Glas seiner fertigen Steinpilzmischung für Bruschetta gekauft. Alles zusammen schnell zu Involtini gerollt, dazu ein paar Gnocchi – fertig ist ein schnelles sommerliches Essen.

WeiterlesenInvoltini mit Steinpilzfüllung

Panierte Portobello-Pilze

Panierte Portobello-Pilze

Portobello-Pilze sehen aus wie zu groß geratene Champignons und das sind sie auch. Sie sind beliebt in vegetarischen oder veganen „Burgern“. Heute gibt es sie verhältnismäßig puristisch – einfach nur paniert und gebraten. Mit frischem Salat ergeben zwei Stück eine vollständige Mahlzeit.

WeiterlesenPanierte Portobello-Pilze

Palmkohl Pasta Pilze

Palmkohl mit Pasta und Pilzen

Als ich in einem aus dem Englischen übersetzten Kochbuch das erste Mal von Palmkohl las, dachte ich an einen Übersetzungsfehler. Dank Wikipedia habe ich dann aber schnell gelernt, dass es Palmkohl tatsächlich gibt und schon von den alten Römern angebaut wurde.

Weitere Recherche ergab, dass er in der Toskana als cavolo nero in vielen rustikalen Eintöpfen verarbeitet wird und in Portugal der Grundbestandteil der berühmten Kohlsuppe namens caldo verde ist. Tja, und auf Deutsch wird er wegen seiner dunkelgrünen Farbe auch Schwarzkohl genannt, was mal wieder eine maximal unfreundliche Bezeichnung für dieses köstliche Gemüse ist.

Palmkohl ähnelt geschmacklich dem Wirsing (der eine Zuchtform des Palmkohls ist). Er wird in Streifen geschnitten, kurz angedünstet und mit Pilzen zu einem herbstlichen vegetarischen Pastagericht verarbeitet.

WeiterlesenPalmkohl mit Pasta und Pilzen

Omelette mit Kräutersaitlingen und Thymian

Omelette mit Kräuterseitlingen und Thymian

Die Zutaten für dieses Omelette bekommst Du auch, wenn Du erst kurz vor Ladenschluss in den Supermarkt stürmst. Eier gibt’s immer, Thymian auch (zur Not nimmst Du getrockneten, obwohl das natürlich nicht ganz optimal ist), und Kräuterseitlinge bevölkern die Gemüsetheke in geradezu epidemischem Umfang.

Kräuterseitlinge haben dicke, festfleischige Stiele, die recht würzig schmecken. Sie ähneln optisch den seltenen und teuren Steinpilzen, sind aber wesentlich fester und schmecken ganz anders. Da man sie gut züchten kann, gibt’s Kräuterseitlinge das ganze Jahr über zu vernünftigen Preisen.

WeiterlesenOmelette mit Kräuterseitlingen und Thymian

Warmer Linsensalat

Warmer Salat mit roten Linsen, Champignons und Kirschtomaten

Eigentlich wolltest Du heute Salat machen, aber weil’s im Büro mal wieder länger gedauert hat, war der Supermarkt leer gekauft. Warum lebt man eigentlich in der Großstadt mit Öffnungszeiten bis Mitternacht, wenn’s dann doch schon um kurz nach acht nichts mehr gibt!

Immerhin gab’s noch ein Päckchen Champignons. Da darf man nicht wählerisch sein – ob braun oder weiß ist völlig egal. Frühlingszwiebeln und Kirschtomaten gibt’s auch immer. Rote Linsen sind im Vorrat.

Zuhause soll’s dann schnell gehen. Keine großen Kochorgien mehr, sondern einfach alles zusammengeschnippelt und dann nur noch auf’s Sofa … Und hey, wann kriegt man das schon: Salat und trotzdem etwas Warmes in den Bauch!

WeiterlesenWarmer Salat mit roten Linsen, Champignons und Kirschtomaten