Chili con Carne

Chili con Carne

Die­ses Chili con Carne ist anders als der Klas­si­ker aus der WG-Küche. Fein gewür­fel­tes Fleisch sorgt für deut­lich mehr Biss als die übli­che Vari­ante mit Hack­fleisch.

Das macht viel Arbeit und ver­län­gert die Koch­zeit. Das Ergeb­nis ist die Mühe wert.

Chili con Carne sollte man eigent­lich drau­ßen in der Pampa in einem gro­ßen Eisen­kes­sel über offe­nem Feuer zube­rei­ten. Aber wer hat das schon. Und ein Feu­er­chen auf dem Wohn­zim­mer­par­kett kommt auch nicht infrage. In mei­nem Chili sorgt Pimen­ton für den Rauch­ge­schmack und ein biss­chen Lager­feuer-Aroma.

Wei­ter­le­senChili con Carne

Spaghetti mit rotenLinsen

Spaghetti mit roten Linsen

Der Schwabe kennt’s als Lin­sen und Spätzle. Bewoh­ner weni­ger exo­ti­scher Land­stri­che ste­hen der Kom­bi­na­tion von Nudeln und Lin­sen erst ein­mal skep­tisch gegen­über.

Noch wei­ter süd­lich, im Süden Ita­li­ens, sind Pasta e len­ti­c­chie das Arme-Leute-Essen schlecht­hin: Lin­sen sind bil­lig und nahr­haft, Spa­ghetti hat man sowieso im Haus und Toma­ten im Gar­ten.

Wir kau­fen alles im Super­markt und freuen uns auf ein Gericht, das schnel­ler auf dem Tisch gebracht ist als der Pizz­a­lie­fe­rant vor der Tür steht. Man sollte Kochen aller­dings als fei­er­abend­li­che Ent­span­nung betrach­ten, denn die Zube­rei­tung erfor­dert Geschwin­dig­keit und Prä­zi­sion.

Wei­ter­le­senSpa­ghetti mit roten Lin­sen

Pimenton

Pimenton

Pimen­tón – genauer gesagt: Pimen­tón de la Vera – ist eine spa­ni­sche Spe­zia­li­tät: Papri­ka­pul­ver mit einem star­ken Räu­cher­ge­schmack. Es wird in der Region Extre­ma­dura her­ge­stellt. Dafür wer­den reife Papri­ka­scho­ten getrock­net, über Eichen­holz geräu­chert und ohne Kerne (die bit­ter wären) und Stiele zu einem fei­nen Pul­ver zer­mah­len. Es gibt eine milde (dulce) und eine scharfe Sorte …

Wei­ter­le­senPimen­ton