Endivienkuchen

Endivienkuchen

Der Endi­vienkuchen war die Lösung für ein Abstim­mung­sprob­lem: Weil wir unab­hängig voneinan­der auf die Idee gekom­men waren, mal wieder Schlat zu machen, standen wir auf ein­mal mit zwei riesen­großen Köpfen Endi­vien­salat da. Was tun? 

Rote Paprika Tomaten Burrata

Gefüllte rote Paprika mit Tomaten und Burrata

Warme rote Papri­ka aus dem Back­ofen, gefüllt mit ein­er Art Cap­rese aus frischen Tomat­en und Basi­likum, küh­le, cremige Bur­ra­ta — das ist der Som­mer auf dem Teller. Die Zubere­itung ist in ein­er Vier­tel­stunde erledigt.

Steinpilze Pastinaken-Pueree

Gebratene Steinpilze mit Pastinaken-Püree und Petersilien-Pesto

Frische Stein­pilze gibt es ab dem Früh­som­mer bis spät in den Herb­st — voraus­ge­set­zt das Wet­ter spielt mit. Man serviert sie gerne mit ein­er Sah­ne­sauce zu Pas­ta oder Spät­zle, was mir auf die Dauer aber etwas zu lang­weilig war.

Heute gibt es deshalb ein beson­deres veg­e­tarisches Stein­pilz-Rezept, das sich dur­chaus für ein Fest­tags­menü eignet.

Polenta Tomaten Pesto

Polenta mit gebackenen Tomaten und Basilikumpesto

Polen­ta ist echt­es Wohlfüh­lessen, das wir gerne kochen im Hause dreiminutenei. Heute reichen wir die mol­lige Mais­creme zu geback­e­nen Tomat­en und — für die Frische — einem zitron­i­gen Basilikumpesto.

Süßkartoffel Kichererbsen Brokkoli-Pesto Rotkohl

Süßkartoffel-Schiffchen mit Kichererbsen und Brokkoli-Pesto

Süßkartof­feln lassen sich auf vielfältige Art zubere­it­en. Mir schmeck­en sie aus dem Back­ofen am besten. Dazu gibt es heute nus­siges Brokkoli-Pesto, Kichererb­sen und damit es richtig bunt wird ein paar Streifen Rotkohl. Da geht es einem doch gle­ich viel bess­er, auch wenn das Wet­ter draußen grau und kalt ist.

Reis Bowl Linsen Zwiebeln Spiegelei

Reis-Bowl mit Linsen, karamellisierten Zwiebeln und Spiegelei

Reis mit Lin­sen wird in vie­len Län­dern rund ums Mit­telmeer als Beilage serviert. Mit den süßlichen Zwiebeln, Gemüse und einem Ei wird eine voll­ständi­ge Mahlzeit daraus. Ich habe mich für nordafrikanisch inspiri­erte Gewürze entsch­ieden, aber eigentlich kannst Du Dein­er Phan­tasie freien Lauf lassen. 

Seeteufel Cedro Brokkoli Orechiette

Seeteufel mit Cedro und Brokkoli, dazu Orecchiette

Nach dem in der let­zten Woche vorgestell­ten Salat gibt es heute ein Pas­ta-Gericht mit Cedro, in dem ein kräftiger weißer Fisch, wilder Brokkoli und süßliche Pinienkerne sich aufs Vortr­e­f­flich­ste mit der aro­ma­tisch-her­ben Cedro verbinden.

Cedro Kohlrabi Salat

Cedro-Salat mit Kohlrabi, Pinienkernen und Rosinen

Aus dem Urlaub in Ital­ien haben wir eine Cedro mit­ge­bracht. Cedro ist eine riesen­große Zitro­ne­nart, die wenig Saft, aber viel Schale hat. Das ist auch gut so, denn nor­maler­weise wird sie zur Her­stel­lung von Zitronat ver­wen­det. Die Schale ist kom­plett ess­bar. Nicht nur das Gelbe, son­dern auch das Weiße, das bei „nor­malen“ Zitro­nen unge­nießbar bit­ter ist. Die Schale der Cedro hat dage­gen genau die richtige Mis­chung aus Zitro­ne­naro­ma und leicht harziger Bitterkeit.

Cedro gibt es in unter­schiedlichen Größen, die alle deut­lich größer sind als nor­male Zitro­nen. Unsere wog unge­fähr 600 g und hat­te die Größe ein­er kleinen Kokos­nuss. Das ist zu viel für ein Gericht, deshalb gibt es hier in den näch­sten Wochen viele ver­schiedene Rezepte, in denen ich die Cedro ver­ar­beit­et habe.

Den Anfang macht ein frisch­er Vor­speisen-Salat, bei dem ich die herb-aro­ma­tis­che Cedro mit süßlich­er Kohlra­bi und Rosi­nen aus­bal­anciert habe.